Willi Helgert zum 70. nicht das einzige Geburstagskind
Alles Gute mal zwei

Den Geburtstagskindern Willi Helgert (links) und Katharina Menzl (vorne) gratulierten die Gäste mit einem gemeinsamen Ständchen. Bild: fjo
Lokales
Waidhaus
20.11.2014
5
0
Willi Helgert war bei seinem 70. nicht das einzige Geburtstagskind. Die Vereinsabordnungen gratulierten auch der sechsjährigen Katharina Menzl mit einem Ständchen. Während sich Katharina über eine Pralinenschachtel mit allen Unterschriften der Laienspieler freute, überreichte Vorsitzende Silvia Kleber an Helgert einen Geschenkkorb.

"Zum Geburtstag viel Glück", sangen alle Gäste für beide Geburtstagskinder. In der Nähe des Tabor-Hochbehälters wohnt der gelernte Schreiner. Auch noch im Ruhestand ist er einer der begabtesten Intarsienleger weit und breit - ein wahrer Meister dieses Fachs. Intarsien nennt man Motive, Formen, ganze Bilder, einzig aus verschiedenfarbigen Holzfurnieren. Derzeit ist Helgert mit der Fertigung der Marktscheibe beschäftigt, die Bürgermeisterin Margit Kirzinger als Überraschung für die Kür der neuen Schützenkönige in Auftrag gab.

Viele Jahre seines Berufslebens gehörte er in der Schreinerei Janisch zu den Stützen des Handwerksbetriebs. Schon frühzeitig kam er auch mit dem Rettungsdienst in Berührung. Bis vor wenigen Monaten zählte er zum Personal des Betreuten Fahrdienstes beim Roten Kreuz. Ehefrau Elfriede und die beiden Töchter, Christine Wellert und Kerstin Schinabeck, waren am Ehrentag die ersten Gratulanten.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.