Messanlage in Pilsener Straße liefert Daten
Zu schnell unterwegs

Politik
Waidhaus
17.05.2016
38
0

Eine Auswertung der Verkehrsdaten in der Pilsener Straße habe "eine leichte Verbesserung" beim Einhalten der Geschwindigkeit gebracht, erfuhr der Marktrat. Doch immer noch seien die meisten mit Geschwindigkeiten zwischen 60 und 70 Kilometern pro Stunde unterwegs, bedauerte Bürgermeisterin Margit Kirzinger. Stellvertreter, Markus Bauriedl, regte eine ergänzende Erhebung aller Fahrzeuge an. Das Gerät wird nun entstprechend programmiert.

Die Rathauschefin informierte den Marktrat über den Termin der offiziellen Abnahme der neuen Ultrafiltrationsanlage mit Probebetrieb im Naturbadesee der Freizeitanlage "Bäckeröd" am 18. Mai. Die weitläufige Umzäunung an der Hauptstraße nach dem Brand des Anwesens "Zum Türken" kam ergänzend zur Sprache. Ein Gehweg sei entlang der Hauptstraße an der Brandstelle mittlerweile frei.

Außerplanmäßige Kosten kamen durch das Absterben eines Baumes in der Hauptstraße zustande. Mit einer Summe von 2000 bis 3000 Euro rechnete Kirzinger für den Ersatz. Eine Bestellung werde in der für Pflanzenbedarf für die Nepomukanlage aufgenommen.

Den Kauf eines zweiten Mähwerks verwarf das Gremium, da diese Aufrüstung die erhoffte Einsparung nicht mit sich bringe. Zur Bewirtschaftung einer Weiheranlage in Reinhardsrieth erhielt Kathrin Hösl die beantragte wasserrechtliche Erlaubnis auf unbefristete Zeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.