Autobahn bei Waidhaus
Brückensperrung verwirrt Brummifahrer und Navigationsgeräte

Vermischtes
Waidhaus
02.09.2016
91
0

"Einen Versuch ist's wert", sagen sich viele Lkw-Fahrer angesichts der Brückensperrung an der Autobahn. Brummilenker aus vieler Herren Länder kommen mit der Wegweisung zum Binnenzollamt vielfach nicht zurecht und stehen nach Benutzung der Waidhauser Landstraße doch vor einem unüberwindlichen Hindernis. Geübten Fahrern glückt zumindest meist ein Wendemanöver vor der Baustelle. Wie im Nachbarort Eslarn lässt sich aber auch in Waidhaus ein Ignorieren oder Übersehen der gänzlich auf die Wegweiser angewiesenen Verkehrsteilnehmer feststellen. Zumal viele Navigationsgeräte mit der Sperrung nicht zurechtkommen und deshalb immer wieder versuchen, die Nutzer auf die unpassierbare Autobahnbrücke zurück zu leiten. Autos mit tschechischen Kennzeichen auf den Land- und Gemeindeverbindungsstraßen fallen zudem dadurch auf, dass die begleitenden Beifahrer oft wieder zu Kartenmaterial greifen, um als Lotsen zurück auf bekannte Strecken zu finden. Bild: fjo

Weitere Beiträge zu den Themen: A6 (5)Autobahnbrücke Waidhaus (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.