Bundespoliziei Waidhaus
Zwei 48-Jährige gehen ins Gefängnis

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Waidhaus
21.11.2016
175
0

Sie sind im gleichen Alter, reisten jeweils in einem Kleintransporter und wurden jeweils wegen des Verdachts des Diebstahls in die JVA Weiden eingeliefert. Dies waren laut Polizeibericht die Gemeinsamkeiten, die zwei am vergangenen Wochenende unabhängig voneinander durch die Bundespolizei festgenommene Männer aufweisen konnten.

Die Beamten kontrollierten einen Mann, der am späten Samstagnachmittag gegen 17.35 Uhr von der Grenze kommend als Beifahrer in einem Mercedes Sprinter saß. Bei der Überprüfung stellten die Bundespolizeifahnder einen Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Hannover wegen besonders schweren Diebstahls fest. Nach Vorführung vor dem Haftrichter in Weiden ging der Mann hinter Gitter.

In der Nacht zum Sonntag, 20. November, gegen 2.55 Uhr stellten die Beamten einen 48-Jährigen, der ebenfalls als Beifahrer in einem Kleintransporter diesmal aber Richtung Grenze unterwegs, am Ortsausgang Waidhaus. Ihn suchte die Staatsanwaltschaft Münster mit Vollstreckungshaftbefehl ebenfalls wegen Diebstahls. Er muss für 32 Tage ins Gefängnis. Da er ohne Bargeld war, konnte er auch durch die Zahlung der Ersatzfreiheitsstrafe von 400 Euro seine Einlieferung nicht verhindern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2665)Diebstahl (169)Haftbefehl (20)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.