Ehrungen bei der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung Hagendorf
Im Dorfleben fest verankert

Anton und Marianne Brückner sowie Monika Wittmann erhielten von Markus Nickl Urkunden, ebenso Rudi Theiß und Ludwig Puff (von rechts) sowie Agnes Theiß (links). Bild: fjo
Vermischtes
Waidhaus
20.04.2017
30
0

Hagendorf. (fjo) Seltenheitswert genoss die Ehrung für 50-jährige Treue des Ehepaars Marianne und Anton Brückner zum KAB-Ortsverband für Diözesansekretär Markus Nickl: "Ihr Eintrittstag ist mein Geburtstag." Das Ehepaar Agnes und Rudi Theiß, Monika Wittmann, Ludwig Puff sowie das Ehepaar Christa und Karl Putzer aus Miesbrunn erhielten eine Auszeichnung für 40 Jahre Mitgliedschaft.

In einem abendfüllenden Referat bereicherte der Diözesansekretär die Jahresversammlung im Dorfwirtshaus mit Informationen zu den Sozialwahlen. Er warb für Stimmen für die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmer-Organisationen, unter deren Dach sich KAB, Kolping und der Bundesverband evangelischer Arbeitnehmerorganisationen zusammengeschlossen haben: "Wir verschaffen christlicher Sozialethik in Politik und Gesellschaft Gehör und Geltung." Eine Stimmabgabe sei bis 31. Mai möglich.

"Die KAB-Mitglieder unterstützen das gesellige Leben im Ort mit sehr viel Präsenz", dankte Bürgermeisterin Margit Kirzinger. Besonders angetan sei sie von den Seniorennachmittagen, die der Ortsverband in den Räumen des ehemaligen Schulgebäudes immer organisiere.

Ohne KAB würde Hagendorf "mehr als ein Stück fehlen". Für die Errichtung des Osterbrunnens mitsamt der vorangehenden Generalreinigung mittels Trockeneis sprach sie ein "großes Dankeschön" aus. Dazu passte der Hinweis auf die neue Küche im ehemaligen Schulhaus, die bereits in Auftrag sei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hagendorf (59)Ehrungen (818)KAB Hagendorf (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.