Ehrungen in Hagendorf
Ein Leben für die Feuerwehr

Bürgermeisterin Margit Kirzinger (rechts) ehrte mit Kreisbrandmeister Thomas Kleber und stellvertretendem Vorsitzenden Martin Wittmann Doris Forster, Josef Reber und Alfons Brenner (von rechts, mit Urkunden). Bild: fjo
Vermischtes
Waidhaus
04.11.2016
69
0

60 oder gar 70 Jahre lang im selben Verein, das muss erst jemand einmal nachmachen. Umso größer fällt die Freude beim Ehrenabend der Hagendorfer Feuerwehr im Dorfwirtshaus aus.

Hagendorf. (fjo) Seit 70 Jahren ist Josef Reber dabei. Beim jetzt in Pleystein lebenden Alfons Brenner sind es bereits 60 Jahre. Doris Forster und Karl Messer machten ein Vierteljahrhundert voll.

Der Festtag im Waidhauser Ortsteil begann mit einem Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder und Bewohner in der Dorfkapelle. Danach folgte die Feier im Dorfwirtshaus, begleitet von den Nachwuchsmusikanten Stefan Fuhrich aus Wampenhof (Steirische) und Andreas Bäumler aus Floß (Bariton).

Hoher Frauenanteil


Bürgermeisterin Margit Kirzinger war stolz auf den hohen Anteil weiblicher Aktiver bei den Waidhauser Feuerwehren. "Das ist noch immer ganz etwas Besonderes." An die Geehrten richtete sie persönliche Worte und dankte vor allem für die weitere Unterstützung auch nach der Beendigung der aktiven Zeit. "Was wäre die Vereinsgemeinschaft ohne Feuerwehren, und was die Dorfgemeinschaft ohne Vereine?"

Die Ehrung der treuen Mitglieder übernahm Kirzinger mit Kreisbrandinspektor Johann Rewitzer aus Pleystein, Kreisbrandmeister Thomas Kleber aus Eslarn, Kommandant Matthias Schmidt sowie den Vorsitzenden Hermann Gilch und Martin Wittmann.

"Wenn Menschen über Jahrzehnte hinweg ihre Freizeit aufopfern, dann ist dies schon einmal Wert, Vergelt's Gott zu sagen", resümierte Rewitzer. Diese Leistungen seien nicht hoch genug einzuschätzen. "Ihr seid Vorbilder für die Jugend und Säulen für die Gemeinschaft." Achtung und Respekt zollte er den Geehrten für den fast lebenslangen Einsatz, "sonst wären keine Jungen nachgekommen und die Zusammengehörigkeit hätte darunter sicher gelitten."
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehrungen (535)Feuerwehr Hagendorf (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.