Gartenhäuschen der "Enzian"-Schützen brennt
Schreck am Sonntagmorgen

Vermischtes
Waidhaus
01.05.2016
548
0

Frankenreuth. Martinshorn und Feuerwehrsirene vermischten sich am Sonntagmorgen lautstark mit dem Morgengeläut der Pfarrkirche. Die Waidhauser Feuerwehr eilte mit zwei Löschfahrzeugen zum "Enzian"-Schützenhaus unweit des "Alten Grenzübergangs".

Ihr gleich tat es ein Einsatzfahrzeug der neuen Rettungswache in Vohenstrauß zusammen mit dem alarmierten Notarzt Werner Duschner. Im Mittelpunkt des Löscheinsatzes stand das neben dem Schützenhaus stehende Gartenhäuschen des Vereins. Nachdem die Feuerwehrleute den Brand gelöscht hatte, kamen die bereits stark verkohlten und geschwärzten Außenwände aus Holz zum Vorschein. Türe und Fenster konnten geöffnet werden, jedoch waren keine Personen im Innern. Die Aschenreste eines von den "Walperern" genutzten Lagerfeuers unweit des Häuschens dürfte durch den unerwartet stark aufkommenden "Böhmischen" die Ursache für den Brand gewesen sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.