Geisterfahrer baut auf der A 6 Unfall
29-Jähriger aus dem Landkreis Karlsruhe entzieht sich in nicht angemeldetem Golf Verkehrskontrolle

Vermischtes
Waidhaus
21.09.2016
27
0

Weil ihn die Polizei auf der A 6 am Dienstag kurz nach 1 Uhr kontrollieren wollte, wendete ein 29-jähriger VW-Golf-Fahrer bei der Anschlussstelle Waidhaus und brauste als Geisterfahrer auf dem Standstreifen davon. An der Anschlussstelle Waidhaus kam der Wagen vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Schutzplanke. Wie die Ermittlungen der Verkehrspolizeiinspektion Weiden ergaben, hatte sich der 29-Jährige aus dem Landkreis Karlsruhe tags zuvor in Leimen (Baden-Württemberg) einen abgemeldeten VW Golf gekauft und wollte mit diesem nach Russland fahren, ohne seine Angehörigen zu informieren. In Leimen entwendete er von einem geparkten Pkw die Kennzeichen und brachte diese am Golf Wagen an.

Weitere Überprüfungen ergaben, dass der offensichtlich desorientierte Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis besaß und die Angehörigen ihn bereits als vermisst gemeldet hatten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Autobahn (72)Geisterfahrer (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.