Haftbefehl für Beifahrer wegen Diebstahl - Fahrer mit gefälschter Versicherungsbescheinigung
Kontrolle auf der Autobahn erfolgreich

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Waidhaus
29.04.2016
124
0

Bei der Kontrolle eines VW Passat bei Wernberg stellten die Zivilfahnder der Polizeiinspektion Fahndung (PIF) am Donnerstag bei den Insassen mehrere Ausschreibungen und eine gefälschte Versicherungsbescheinigung fest.

Laut Polizeiangaben, waren die drei Männer im Alter von 19, 22 und 26 Jahren am Donnerstag, 28.April gegen 11 Uhr auf der Autobahn A6 in Fahrtrichtung Nürnberg unterwegs. Die Männer waren bereits wegen Bettelbetrug in Erscheinung getreten, heißt es weiter im Polizeibericht.

Der 26-jährige Fahrer zeigte für das Auto eine gefälschte Fahrzeugversicherung vor. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken suchte den 22-jährigen Beifahrer wegen Diebstahls mit Haftbefehl. Der junge Mann konnte die 190 Euro und die Kosten des Verfahrens von 73,50 Euro bezahlen und damit die 19 Tage Haft abwenden. Aus dem gleichen Grund suchte auch die Staatsanwaltschaft Mannheim den Beifahrer.

Wegen der falschen Versicherungsbescheinigung wurde gegen den Fahrer und Halter ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung und fehlender Pflichtversicherung eingeleitet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.