Illegale Grenzgänger
Schleuser setzt 13 Männer bei Eslarn ab

Vermischtes
Waidhaus
13.04.2016
13
0
Ein unbekannter Schleuser scheuchte am frühen Dienstagmorgen am Grenzübergang Tillyschanz 13 junge Männer aus seinem Kastenwagen. Die herumirrenden Migranten versuchten gruppenweise nach Deutschland zu gelangen. Es handelte sich um zehn Afghanen, zwei Pakistani und einen Iraner zwischen 14 und 20 Jahren.

Gegen 10 Uhr fielen einem Autofahrer zwei der illegalen Grenzgänger auf der Straße von Eslarn nach Moosbach bei Ödbraunetsrieth auf. Die Bundespolizei in Waidhaus startete eine Fahndung und hielt weitere vier Menschen aus dem Kastenwagen an. Die übrigen sieben waren mit dem Bus nach Weiden gefahren. Während einer Zugstreife stellte die Bundespolizei vom Weidener Bahnhof ein weiteres Quartett aus der Gruppe im Zug Richtung Marktredwitz. Im Bahngleisbereich bei Wöllershof meldete der Fahrdienstleiter die noch fehlenden drei Migranten.

Acht der Männer wurden zur Erstaufnahmeeinrichtung nach Bayreuth gebracht, die fünf Jugendlichen übergaben die Beamten dem Jugendamt. Die Ermittlungen zum Schleuser laufen. Angeblich hat jeder Migrant für die Reise nach Deutschland 4000 Euro bezahlen müssen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Flüchtlinge (1354)Tillyschanz (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.