Jugendliche nehmen Urkunden entgegen
In Feuerwehrausbildung viel Zeit und Kraft investiert

Vermischtes
Waidhaus
19.05.2016
40
0

21 Jugendliche hatten sich angemeldet, um eine intensive Ausbildung zum Feuerwehrmann zu durchlaufen. Letztlich blieben 13 übrig, welche an 7 Tagen viel Freizeit investierten. Stellvertretende Landrätin Margit Kirzinger dankte beim Abschluss am Dienstagabend allen für das Engagement. Nachdem Teilnehmer aus verschiedenen Feuerwehren mitgemacht hatten, kamen auch die Ausbilder aus dem gesamten Altlandkreis. Die Koordination lag bei Kreisbrandmeister Gerhard Gösl und stellvertretendem Kommandanten Hans-Peter Müller. Die Absolventen freuten sich über Urkunden. Lisa Wagner aus Eslarn blieb dabei die einzige junge Frau. Die weiteren Teilnehmer: Lorenz Bauer und Marco Lehner (Heumaden), Christian Dressel (Miesbrunn), Vinzenz Kellner (Straßenhäuser), Melvin Mazzei (Oberlind), Martin Schnupfhagn (Roggenstein), Jonas Schmid (Eslarn), Matthias Eckl und Michael Lehner (Waldau), sowie die Waidhauser Philipp Kraus, Lukas Träger und Maximilian Fuchs. Bild: fjo

Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1100)Altlandkreis Vohenstrauß (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.