Monika Wittmann feiert 80. Geburtstag
„Gute Seele des Orts“

An der Seite von Bruder Josef nahm Jubilarin Monika Wittmann (sitzend, von links) im großen Kreis der Mitfeiernden zum Gemeinschaftsbild Platz. Bild: fjo
Vermischtes
Waidhaus
16.02.2016
119
0

Ihre 80 Jahre sind Monika Wittmann, die sie bereits am 31. Januar vollendete, bestimmt nicht anzusehen. Zur Feier des Jubiläums lud die "gute Seele des Orts" nun am Sonntag ins Dorfwirtshaus in Hagendorf ein.

Hagendorf. Schon immer hat sie viel für ihren neuen Heimatort übrig, in dem sie seit 1971 lebt. Dazu zählt das Ehrenamt als Kassiererin der KAB-Ortsgruppe, das sie nunmehr seit 36 Jahren ausübt. Im Außendienst holt sie die Beiträge jährlich ein. Darüber hinaus trägt das Geburtstagskind noch immer die Zeitschrift der KAB "Impulse" sowie für den OWV die "Arnika" aus. Seit rund zehn Jahren übt sie auch das Amt der Ortsmesnerin in der Hagendorfer Kapelle aus.

Von der Siedlergemeinschaft Waidhaus übermittelten Renate Reichenberger und Roland Friedl Glückwünsche. Vorsitzende Melanie Kellner vertrat den AWO-Seniorenclub Waidhaus. Vom Raupen- und Baggervereins kamen Annemarie Federl und Nicole Stefinger; Vorsitzender Michael Hummer hatte bereits am Geburtstag persönlich gratuliert.

Die KAB-Ortsgruppe schickte Vorsitzende Angela Puff sowie Resi Glaser. Bürgermeisterin Margit Kirzinger übermittelte ihre Glückwünsche mit Dankesworten und unterhielt sich lange mit der Jubilarin. Bruder Josef war mit seiner Ehefrau Anna aus Saal an der Donau gekommen. Bruder Theodor gratulierte gleichfalls bereits am Jubeltag.

Die Wurzeln von Monika Wittmann liegen in Niederbayern, wo sie als Monika Ipfelkofer im Stadtkreis Kelheim zur Welt kam. Nach Anstellungen in Privathaushalten lernte sie bei einem bunten Abend im Waidhauser "Schückersaal" ihren späteren Ehemann Siegfried Wittmann aus Hagendorf kennen. Ein Tagesausflug mit dem VdK Kelheim hatte sie damals nach Waidhaus geführt. Das Paar heiratete 1971. 2005 verstarb der Ehemann. Als Fabrikarbeiterin brachte sie bis zum Eintritt ins Rentenalter noch viele Arbeitsjahre hinter sich, neben dem Haushalt und der Erziehung einer Tochter und eines Sohns. Mittlerweile kann sie sich über sechs Enkel freuen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hagendorf (51)Geburtstag (458)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.