Open Grid Europe übergibt Kinderkrebshilfe 2500 Euro
Mitarbeiter spenden

Gemeinsam übergaben (von links) Thomas Penzl (Betriebsbereichsleiter Ost, Open Grid Europe) und Hedwig Troidl (Sekretariat Betriebsbereich Ost, Open Grid Europe) mit Dirk Klüser (Betriebsrat Open Grid Europe) und Thomas Hüwener (Geschäftsführer Technik, Open Grid Europe) an Vorsitzenden Herbert Putzer (Mitte). Bild: fjo
Vermischtes
Waidhaus
07.05.2016
57
0

Open Grid Europe stellte dem Verein Kinderkrebshilfe Oberpfalz Nord 2500 Euro aus der "Mitarbeiter-Rest-Cent-Spende" für caritative Zwecke zur Verfügung. Bei einer Mitarbeiter-Veranstaltung auf der Verdichterstation übergab Thomas Hüwener (Geschäftsführer Technik) die diesjährige Spende in Höhe von 2500 Euro an den Vereinsvorsitzenden Herbert Putzer.

Die Kinderkrebshilfe unterstützt betroffene Familien unter anderem durch Fahrtkostenzuschüsse zur nächsten Kinderkrebsklinik in Regensburg. Geschäftsführer Hüwener hatte sich gut informiert und honorierte: "Die Kinderkrebshilfe unterstützt Familien in einer der schwierigsten Phase ihres Lebens. Sie sind da, wenn es wirtschaftlich und sozial schwierig wird. Für dieses tolle Engagement möchte ich Sie ermutigen, auch weiterhin betroffene Familien zu unterstützen."

Die "Rest-Cent-Spendenaktion" gibt es seit fast zehn Jahren bei Open Grid Europe. Rund die Hälfte der Belegschaft beteiligt sich daran und spendet die Netto-Cent-Beträge ihrer Monatsgehälter für caritative Zwecke. Diese Cents werden gesammelt und am Ende des Jahres vonseiten des Unternehmens aufgestockt. In den vergangenen fünf Jahren ist ein Spendenvolumen von rund 40 000 Euro zusammengekommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.