"Public Surprise" beendet Faschingssaison
Leicht und schwerelos

Obwohl es bereits weit nach Mitternacht war, konnten die vielen Besucher einfach nicht genug bekommen und forderten beim letzten Auftritt von "Public Surprise" gleich mehrere Zugaben. Bild: fjo
Vermischtes
Waidhaus
09.02.2016
74
0

Hartes Training, viele Stunden Freizeit und enorme Disziplin bildeten die Basis für die halbstündigen Shows, mit denen "Public Surprise" in der Region begeisterte. Alle zehn Auftritte sowie die Teilnahme am Pleysteiner Faschingszug verliefen für die 17 jungen Damen und Herren unfall- und verletzungsfrei. In der Nacht zum Rosenmontag pünktlich um Mitternacht zeigte sich die Gruppe ein letztes Mal in der närrischen Saison. Das zog noch einmal viele Zuschauer an.

Im Bistro "Flamingo" standen die Besucher dicht gedrängt um die Tanzfläche. Durch die wochenlangen Vorbereitungen sahen selbst die schwierigsten Hebefiguren, Sprünge oder Drehungen leicht und schwerelos aus. Da machte der letzte Auftritt keine Ausnahme.

Es war der 111. Auftritt der Gruppe, die auch ihre Freizeit gerne zusammen verbringt. Äußerst zuversichtlich blickt "Public Surprise" mit Manager Hermann Träger in die Frühjahrs- und Sommersaison. Für ihre Feuershow liegen schon neun Buchungen vor. Etliche Anfragen aus der ganzen nördlichen Oberpfalz bringen sicher noch den einen oder anderen Termin mit sich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fasching (648)Public Surprise (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.