Taizé-Andacht in der Autobahnkirche
Kraft für den Alltag

Die Kantorei Weiden unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Hans-Friedrich Kaiser (rechts) übernahm den Gesang beim Taizé-Abend in der Autobahnkirche. Bild: fjo
Vermischtes
Waidhaus
28.07.2016
25
0

Aller guten Dinge sind drei: Daran knüpfte der Trägerverein der ökumenischen Autobahn- und Radwegekirche am Sonntagabend an und ließ zum Bürgerfest sowie der bayerischen Jugger-Meisterschaft eine zauberhafte Taizé-Andacht folgen. Pünktlich zum Sonnenuntergang startete der Gebetsgesang in der Autobahnkirche.

Allen voran hatten Seelsorgerin Gunhild Stempel, Pfarrer Georg Hartl und die Kantorei von St. Michael in Weiden zum gemeinsamen Singen und Beten eingeladen, "um aus dieser Quelle Kraft für den Alltag schöpfen zu können". Die eingeflochtenen Gedanken und Gebete übernahm Stempel als Beauftragte der evangelischen Kirche.

Eine E-Orgel und kräftige Stimmen schufen über eineinhalb Stunden eine beeindruckende Atmosphäre. Ruhige, kurze wiederholte Lieder mit einprägsamen Texten bestimmten ebenso die Andacht, wie die Leitung durch Kirchenmusikdirektor Hans-Fiedrich Kaiser.
Weitere Beiträge zu den Themen: Autobahnkirche (6)Taizé-Andacht (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.