Wehren arbeiten beim Leistungsabzeichen zusammen
Hand in Hand

Als erste gemischte Mannschaft gehen Matthias Schmidt, Michael Hilpert, Michael Wüst, Christine Hölzel, Wolfgang Hettler, Wolfgang Müller, Anton Zimmermann, Jochen Randig und Thomas Lang (in Schutzanzügen, von links) in die Chronik der Marktgemeinde ein. Bild: fjo
Vermischtes
Waidhaus
17.05.2016
48
0

Eine gemischte Gruppe mit Teilnehmern aus anderen Ortsteilwehren meisterte die 29. Leistungsprüfung seit deren Einführung in der Marktgemeinde. Kommandant Matthias Schmidt aus Hagendorf unterzog sich gemeinsam mit Anton Zimmermann und Thomas Lang aus Pfrentsch sowie Wolfgang Hettler aus Reichenau wochenlangen Vorbereitungen bei den Waidhausern.

Die Mühen hatten sich gelohnt, denn am Ende sprang unter dem Schiedsrichtertrio aus stellvertretendem Kommandanten Hans-Peter Müller, Kreisbrandmeister Gerhard Gösl und Kreisbrandinspektor Johann Rewitzer ein Erfolg heraus. Schmidt holte sich als Gruppenführer "Silber" (Stufe zwei) und Hettler "Gold-Rot" (Stufe 6) während es für beide Pfrentscher "Gold" (Stufe drei) gab.

Als weitere Prüflinge vervollständigten Wolfgang Müller (Stufe eins), Michael Hilpert (zwei), Jochen Randig (sechs) und Michael Wüst (drei) die Gruppe, ergänzt von Christine Hölzel (fünf) als einziger Frau.

Bürgermeisterin Margit Kirzinger hob den Stellenwert des Einsatzes für den Nächsten und zur Sicherung des Brandschutzes sowie durch viele technische Hilfeleistungen bei der Abzeichenübergabe im Feuerwehrhaus lobend hervor.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.