Zwei Rumänen wegen Hehlerei angezeigt
Diebesgut unter Sperrmüll versteckt

Vermischtes
Waidhaus
22.06.2016
63
0

Eine Streife der PIF Waidhaus kontrollierte am Samstag gegen 15.15 Uhr einen Audi A 4 mit deutschen Kennzeichen, der auf der A 6 in Richtung Tschechien unterwegs war. Bei den Fahrzeuginsassen handelte es sich um Rumänen, die das Auto in Plauen gekauft hatten. Allerdings konnte der neue Eigentümer lediglich den Fahrzeugbrief für den Audi vorweisen.

Den Fahrzeugschein hatte er nicht bei sich. Aus gutem Grund, denn das Fahrzeug war bereits im Dezember 2015 abgemeldet worden. Die an den Kennzeichen befindlichen Zulassungssiegel und die HU-Plakette stammten von anderen Kennzeichen.

Die Limousine hatten die beiden Männer voll beladen mit Sperrmüll und Unrat. Bei der genaueren Nachschau stellten die Schleierfahnder fest, dass sich unter dem Gerümpel auf der Rücksitzbank und im Kofferraum erstaunlich viele Baumaschinen befanden: eine Rüttelplatte, zwei Wackerstampfer, ein Notstromaggregat, ein Laubsauger, Kabeltrommeln, Bohrmaschinen und weiteres Werkzeug.

Die Ermittlungen der PIF Waidhaus ergaben, dass die Baumaschinen am vergangenen Wochenende bei verschiedenen Baubudenaufbrüchen im Raum Schleiz/Thüringen entwendet wurden.

Die 31 und 45 Jahre alten Männer gaben sich unschuldig. Den Audi hätten sie vor einer Woche mit den angebrachten Kennzeichen gekauft. Dass die Zulassungssiegel nicht amtlich angebracht waren, hätten sie nicht gewusst. Die Baumaschinen hätten sie von einem Landsmann gekauft, der 200 Euro dafür verlangt habe. Das Diebesgut wurde sichergestellt. Die beiden Rumänen wurden wegen Hehlerei angezeigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2663)Hehlerei (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.