Konzert im Kloster Walderbach: Karten an der Abendkasse
Opern und Operetten erklingen

Lokales
Walderbach
24.10.2015
8
0
Im Kloster Walderbach kommen am Samstag, 24. Oktober, im Festsaal Szenen aus Operetten und Opern von Strauß, Mozart (unter anderem "Hochzeit des Figaro"), Gounod, Vaccai und Offenbach zur Aufführung, die den Charme der Hosenrollenspiele auf der Bühne vermitteln. Szenisch werden die beliebtesten Opern und Operettenhöhepunkte gespielt, verbunden durch pfiffige Übergangstexte. Drei fabelhafte Musikerinnen sind vertreten.

Die 1989 in Wörth a.d. Donau geborene, jetzt in Reichenbach ansässige Sopranistin Astrid Mathyshek zählt zu den jungen Talenten aus der Region. 2009 begann sie ihr Gesangsstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Zusätzlich bekam sie Unterricht von Professorin Ingeborg Hallstein in München. Ab 2010 erhielt sie Korrepetition bei Regina Kleinhenz in Regensburg. Gemeinsam mit der Sopranistin Elsa Kodeda und der Pianistin Elena Arnovskaja gestaltet sie das Konzert.

Preisträgerin dabei

Elsa Kodeda studierte Gesang an der Musikhochschule in Kasan (RU). Meisterkurse unter anderem bei Galina Wischnewskaja, Cheryl Studer, Bernd Weikl und Susanne Kelling vervollständigen ihre Ausbildung. Sie ist Preisträgerin der internationalen und nationalen Gesangswettbewerbe in Moskau, Kaliningrad, Kasan (Liedwettbewerb "Romansiada", "Bernstein-Nachtigall"). Als Opernsängerin war sie in den Opernhäusern der Republik Mariel und Perm (RU) engagiert. Oft trat sie mit Permer Philharmonie und Kammerorchester "La Primavera" auf.

Studium mit Auszeichnung

Seit 2008 lebt sie in Deutschland (Wolfratshausen) und widmet sich dem Konzertgesang (Russische Musikliteratur, Kirchenmusik, Lieder-und Opernabende). Sie ist Solistin der Isny-Opernfestspiele, Türksoy Festivals (Istanbul), Summer-Festivals (Joschkar-ola, RU). Als Gast war sie im Theater Pfarrkirchen, in verschiedenen Opernproduktionen des Cuvilliers-Theaters (München) oder des Wilhelma-Theaters (Stuttgart) zu erleben.

Die Pianistin Elena Arnovskaya wurde in Tscheljabinsk in Russland geboren. Ihre musikalische Ausbildung erhielt sie an der dortigen Tschaikowsky-Musikhochschule und der staatlichen Hochschule für Kunst und Kultur. Dort schloss sie ihre Studien mit Auszeichnung ab und erhielt Diplome als Konzertmusikerin, Kammermusikerin, Korrepetitorin und Pädagogin. In den 1990er Jahren wurde sie Korrepetitorin am Glinka-Opernhaus und bereitete auch Aufführungen des Schauspielhauses St. Petersburg vor. Seit 2006 lebt sie in München, wo sie sich einen Namen als Begleiterin von Sängern und Instrumentalisten gemacht hat und in vielen Konzerten mit Opern- und Liedrepertoire sowie Kammermusik erfolgreich mitwirkt.Karten kosten 12 Euro (ermäßigt 10 Euro) und sind an der Abendkasse erhältlich. Los geht es um 20 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.