Auch mit Enkeln auf Tour

Das "Land der 1000 Teiche" (Bild) nahe Tirschenreuth ist Ziel einer FGV-Wanderung, die Günter Reizammer am 24. April anführt. Bild: Grüner
Freizeit
Waldershof
20.01.2016
89
0

Mit dem Frühling zieht es die Siebensternler wieder hinaus in die Natur. Doch der Fichtelgebirgsverein Waldershof bietet nicht nur Freiluft-Programm.

Wanderungen (mal kürzer, mal etwas länger), Ausflüge, gemütliche Vereinsabende und auch Überraschendes wechseln sich ab. Da ist für alle, egal ob Jung oder Alt, bestimmt das Passende dabei, fasst Schriftführerin Simone Greger in ihrer Pressemitteilung zum FGV-Programm zusammen.

In der kalten Jahreszeit pflegt der Fichtelgebirgsverein die Geselligkeit. Wegen der kurzen Faschingszeit findet das Kaffeekränzchen im Gasthof "Zur Kösseine" bereits am 28. Januar statt. Am 20. Februar lädt Stephan Schremmer ein zum Vereinsabend "Lyrik und mehr". Butterfass und Co. kommen Ende Februar zum Einsatz, wenn es heißt "Butter selber machen", ein Riesenspaß besonders für die jungen Besucher. Stärken können sich die Besucher an einem reichhaltigen Büfett mit Käse- und Milchspezialitäten.

Am 11. März findet die Jahreshauptversammlung statt, mit Berichten der Fachwarte und Rückschau. In diesem Jahr steht zudem noch eine Satzungsänderung auf dem Programm. Am 10. April eröffnet Wanderwart Manfred Dostler die Wandersaison. Günter Reizammer führt am 24. April alle Wanderlustigen ins "Land der 1000 Teiche". Es folgt am 8. Mai eine Wanderung am Jägersteig im Ahornberger Forst und am 16. Mai besuchen die Siebensternler das Zuckerhutfest des FGV Arzberg, natürlich verbunden mit einer Halbtageswanderung. Josef Leeb möchte bei seiner Tour Ende Mai seinen Mitwanderern das "Naturerlebnis Rußweiher" näher bringen.

In die "Goldene Stadt"


Ein Höhepunkt im Programm ist sicherlich die Tagesfahrt in die "Goldene Stadt Prag", organisiert von zweitem Vorsitzenden Peter Rubner am 12. Juni. Ebenfalls im Juni lädt Mathias Münz ein zur Tageswanderung in den Frankenwald, hier wird das Höllental auf Schusters Rappen erkundet. Nicht fehlen darf natürlich das traditionelle Birklfest am Hammerrang. Es findet in diesem Jahr am Wochenende 2. und 3. Juli statt.

Im Terminplan steht auch das Wandertreffen des FGV-Hauptvereins in Münchberg am 10. Juli. Eine spannende Kanutour auf dem Schwarzen Regen lockt am 17. Juli - übrigens auch bestens für Familien mit Kindern geeignet. Wanderführer Gerald Kunz bietet mit seiner "Wanderung über den Eibengrat" am 31. Juli einen Tag in der Fränkischen Schweiz an. Sportlich wird's am ersten Augustwochenende: Manfred Dostler bittet geübte und ausdauernde Wanderer zur Langstrecken-Tour.

Hoch die Krüge


Gemütlicher wird es bei der Enkelwanderung am 28. August. Opa Stephan Schremmer lädt alle Generationen ein zu Bewegung und Spiel unter freiem Himmel. Am 4. September wartet Günter Reizammer mit einer Überraschungstour auf. Hoch die Krüge, der FGV-Keller ruft zu "Zoigl-Bier und Brotzeit", wenn das Wetter passt am 10. September am Vereinsgelände auf dem Hammerrang.

Durchs Felsenlabyrinth


Im September (17. und 18.) findet außerdem eine Zwei-Tages-Wanderung statt. Eine Halbtageswanderung führt Josef Leeb am 25. September im Naturschutzgebiet Doost. Auch im goldenen Oktober werden nochmals die Wanderstiefel geschnürt: Am 2. Oktober findet die Herbststernwanderung zum Waldhaus statt, bevor am 16. Oktober Roland Kunz "Um und durch das Felsenlabyrinth" auf der Luisenburg wandert. Den Ausklang des Wanderjahres bildet die Abschluss-Tour am 6. November.

Zum Gottesdienst für verstorbene Mitglieder versammeln sich die Siebensternler am 19. November in der evangelischen Kirche. Anschließend Mitgliederversammlung mit Jahresrückblick als Fotoshow. In der Adventszeit bietet der Fichtelgebirgsverein eine stimmungsvolle Fahrt zu einem Weihnachtsmarkt an und lädt ein zur besinnlichen Waldweihnacht am Hammerrang.

Eines ist beim Fichtelgebirgsverein Waldershof wichtig: Gäste sind stets willkommen.

___



Weitere Informationen im Internet:

www.fichtelgebirgsverein-waldershof.de/

Zu Lamas und AlpakasAuch für junge Familien und Kinder steht wieder viel im FGV-Programm: Ingrid Kastl hat sich Interessantes für die "Youngstars" ausgedacht. Im Januar/Februar findet ein Schlittenabend bei Flutlicht statt und am 21. Februar ein Spielenachmittag im Bürgertreff. Der Osterhase versteckt am Ostersonntag, 28. März, Eier für die kleinen Wanderer beim Emmausgang. Mit Lamas und Alpakas machen sich Klein und Groß am 23. April auf Tour und am 22. Mai sind Schatzsucher bei einer spannenden Geocaching-Tour mit GPS-Geräten gefordert. Interessant und lehrreich dürfte ein Nachmittag auf dem Bauernhof am 19. Juni für Kinder und deren Eltern werden. Im Herbst stehen noch das Kartoffelfeuer und das Abfischen am Weiher von Anton Spörrer im Terminkalender. In der Adventszeit (26. November) wird dem Christkind fleißig in der Weihnachtswerkstatt geholfen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wandern (82)Fichtelgebirgsverein (27)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.