Granitreich und feucht

Freizeit
Waldershof
22.09.2016
20
0

Zur Wanderung rund um Floß und ins Naturschutzgebiet Doost lädt der Fichtelgebirgsverein am Sonntag, 25. September, ein. Treffpunkt ist um 12.30 Uhr bei Edeka Lang, wo sich Fahrgemeinschaften bilden. Auf dem Marktplatz in Floß beginnt die rund 12 Kilometer lange Wanderung. Die Tour führt hinaus zum sogenannten "Galgen", der ehemaligen Richtstätte des Flosser Amtes.

Über Ritzlersreuth geht es weiter zum Naturschutzgebiet Doost. Dort erwartet die Wanderer ein mystisches Naturschauspiel mit riesigen Granitfelsengruppen sowie dem sagenumwobenen "Teufelsbutterfass". Beim Gollwitzerweiher führt der Weg zurück über Schnepfenhof nach Würnreuth und Meierhof, auf dem Bocklradweg zurück nach Floß. Im Bereich des Naturschutzgebietes ist mit nassen bis feuchten Passagen zu rechnen. Da auch Wurzel- und Felsstrecken dabei sind, wird festes Schuhwerk empfohlen. Ansonsten wechseln sich Asphalt- und Waldwege ab, insgesamt sind nur 100 Höhenmeter zu bewältigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: FGV Waldershof (2)Naturschutzgebiet Doost (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.