Spielplatz für alle Generationen

Probeklettern: Bürgermeisterin Friederike Sonnemann, Lydia Zucker von der Stadtverwaltung und Bauhofleiter Richard König (von links) freuen sich auf die Eröffnung des Waldershofer Stadtparks am Sonntag, 19. Juni, um 14 Uhr. Bild: jr
Freizeit
Waldershof
09.06.2016
368
0

In höchsten Tönen schwärmt Bürgermeisterin Friederike Sonnemann von der "grünen Lunge" der Stadt. "Unser neuer Stadtpark soll ein Treff für alle Generationen sein. Er soll zu einem noch besseren Miteinander beitragen."

Mit einem Kostenaufwand von 590 000 Euro hat die Stadt den Park auf Vordermann gebracht. Am Sonntag, 19. Juni, ist Einweihung. Die Arbeiten sind fast abgeschlossen. "Unser Stadtpark hat viel an Attraktivität gewonnen", sagte Bürgermeisterin Friederike Sonnemann bei einem Pressegespräch am Donnerstag. "Es soll ein sportlicher Spielplatz für alle Generationen werden. Ein Treff, bei dem sich Jung und Alt gleichermaßen wohlfühlen." Entstanden sind auf dem rund 1,2 Hektar großen Grundstück ein Wasserspielplatz, eine Outdoor-Sportanlage, ein Seniorenspielplatz, eine Kletterlandschaft und natürlich Ruheplätze auf dem gesamten Gelände. An der Calisthenics-Anlage ist Krafttraining im Freien möglich. Hinzu kommen eine neue Brücke, die über die "Kössein" führt, ein Grillplatz und ein Gymnastikplatz für die Samstagssportler. Der Stadtpark ist bequem auch per Fahrrad zu erreichen, nicht zuletzt deshalb, weil er mit dem Radweg der Steinwald-Allianz verbunden ist. Für das Stadtparkfest am 19. Juni wurde folgendes Programm ausgearbeitet: Beginn ist um 14 Uhr; Spiel und Spaß soll es bis gegen 17 Uhr geben. Die kirchliche Segnung nehmen Stadtpfarrer Bernd Philipp und sein evangelischer Kollege Andreas Kraft vor. Das Programm gestalten die beiden Kindergärten "Piccolino" und "St. Sebastian" mit einem Lied und einem Tanz mit. Die "Loonybarz-Gruppe" zeigt eine Vorführung an den Geräten, die Samstag-Sportgruppe gibt Einblicke in ihre Trainingsarbeit. "D!'s Dance Club" zieht mit gymnastischen Tänzen die Blicke auf sich. Zur Unterhaltung spielen die "Drei Scheinheiligen" aus dem benachbarten Marktredwitz auf.

Für das leibliche Wohl ist mit Grillspezialitäten, Getränken, Eis, Waffeln, Fruchtspießen und Crêpes gesorgt. Zudem locken ein Kinderprogramm, ein Entenrennen; auch darf eine Holzsitzgruppe bemalt werden. Ebenfalls am 19. Juni wird der Mustergarten des Obst- und Gartenbauvereins offiziell vorgestellt. Die IGW Waldershof übergibt für den Stadtpark zwei Fußballtore.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.