Selbst genähte Oberpfälzer Tracht eine Augenweide

Selbst genähte Oberpfälzer Tracht eine Augenweide Im Landgut Federkiel in Rotzendorf trafen sich über 30 trachtenbegeisterte Frauen aus der Oberpfalz, darunter auch Teilnehmerinnen aus Waldershof, die dort ihre selbstgenähte Tracht vorstellten. Bezuschusst werden die Nähkurse, die seit 1981 angeboten werden, vom Bezirk Oberpfalz. Die Teilnehmerinnen berichteten auch über ihre Erfahrungen beim Nähen der Tracht. Die Trachten waren alle gelungen, bestätigte Bezirksheimatpfleger Hans Wax, der die Vorführung
Kultur
Waldershof
25.06.2015
124
0
Im Landgut Federkiel in Rotzendorf trafen sich über 30 trachtenbegeisterte Frauen aus der Oberpfalz, darunter auch Teilnehmerinnen aus Waldershof, die dort ihre selbstgenähte Tracht vorstellten. Bezuschusst werden die Nähkurse, die seit 1981 angeboten werden, vom Bezirk Oberpfalz. Die Teilnehmerinnen berichteten auch über ihre Erfahrungen beim Nähen der Tracht. Die Trachten waren alle gelungen, bestätigte Bezirksheimatpfleger Hans Wax, der die Vorführung fürs Archiv dokumentierte. Genäht wurde unter der Anleitung der versierten Trachtenschneiderin Edeltraud Wild aus Gaisthal. Die Nähkurse werden seit Jahren in Neustadt an der Waldnaab und in Waldthurn durchgeführt. Vor Ort organisieren die Kurse Maria Enslein aus Neustadt und Erna Gollwitzer aus Waldthurn. Beide haben den "Trachtenvirus" im Blut, bestätigte Hans Wax und verwies darauf, dass Enslein bereits 18 Nähkurse organisierte und Gollwitzer sechs. Die Vorstellung der Trachten wurden von Ramona Gleißner auf dem Akkordeon und Hans Wax auf der Gitarre musikalisch umrahmt. Und: Einige der Teilnehmerinnen haben sich schon wieder für die nächsten Kurse angemeldet. Bild: privat
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.