Auf den heiligen Berg der Franken

Die Waldershofer Wanderer waren sich einig: Die zwei Tage Coburger Land werden noch lange in Erinnerung bleiben - schließlich sind es solche Erlebnisse mit der Natur und in der Gemeinschaft, von denen sich auch an grauen Wintertagen gut zehren lässt. Bild: privat
Lokales
Waldershof
04.10.2014
3
0

Schon die Vorfreude war groß: 19 Wanderer des Fichtelgebirgsvereins Waldershof machten sich auf, um zwei Tage lang auf Schusters Rappen das Coburger Land zu erkunden.

Nach dem Gang durch die fachwerkgeprägte Fußgängerzone von Bad Staffelstein bestaunten die Wanderer das prächtige historische Rathaus mit seinem spätmittelalterlichen Erdgeschoss und seinem dreigeschossigen fränkischen Fachwerkschmuck. Wanderführerin Friederike Sonnemann gab Erläuterungen zur Geschichte und Entwicklung des Kurortes.

Nach einem halbstündigen steilen Aufstieg war der Staffelberg erreicht. Dieser markante, weithin sichtbare "heilige Berg der Franken" ist dank seines Hochplateaus ein beliebtes Ausflugsziel. Über einen gut befestigten Pilgerweg ging es zum Wallfahrtsort Vierzehnheiligen. Die Basilika wurde Ende des 18. Jahrhunderts durch Balthasar Neumann erbaut und zählt heute zu den bedeutendsten Wallfahrtsstätten Deutschlands.

Nach einer guten Brotzeit und frischem Bier wanderten die Waldershofer durch den "Gottesgarten im Obermaintal" zum ehemaligen Benediktinerkloster Banz. Später beeindruckte der herrliche Blick auf das Obermaintal.

Von der Veste Coburg zogen die Wanderer am zweiten Tag durch das Rödental, vorbei am traditionsreichen Gasthof "Grotsch" zur beeindruckenden Parkanlage Rosenau. Nach dem Mittagessen mit Coburger Klößen zu Schäufele, Sauerbraten oder Roulade ging es zurück zur Veste Coburg. Bei der Besichtigung des Innenhofes faszinierte die Teilnehmer besonders der gute Zustand des Bauwerks, das im Laufe seiner fast 800 Jahre niemals erobert werden konnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.