Bagger machen Schule platt

Bagger "nagen" an der ehemaligen Waldershofer Hauptschule. In wenigen Wochen erinnert nur noch Bauschutt an das Gebäude. Auf der frei werdenden Fläche baut die Stadt Waldershof eine neue Turnhalle für Schule und Vereine. Bild: jr
Lokales
Waldershof
05.08.2015
2
0

Die Kinder haben sich in die wohlverdienten Ferien verabschiedet und schon stehen die Bauarbeiter nicht nur vor der Tür. Der Abbruch des früheren Hauptschulgebäudes hat begonnen.

Die Arbeiter kommen gut voran. Beauftragt hat die Stadt Waldershof die Firma Plannerer, die beim Abbrechen alter Gebäude große Erfahrung hat. Das Unternehmen hat auch die Mitterteicher Porzellanfabrik abgerissen und den Schutt fachgerecht beseitigt.

Am Mittwoch überzeugte sich Bürgermeisterin Friederike Sonnemann vom Fortschritt der Abbrucharbeiten. Die Abrisskosten bezifferte sie im Gespräch mit unserer Zeitung auf rund 150 000 Euro. Der Abbruch soll bis Ende August abgeschlossen sein. Von Vorteil ist, dass ein Großteil des Bauschutts an Ort und Stelle belassen werden kann. Nach dessen Zerkleinerung kann er eingebaut werden, da beim Neubau der Turnhalle an dieser Stelle keine Unterkellerung vorgesehen ist. Bestens laufen nach Auskunft der Bürgermeisterin auch die Abbrucharbeiten auf dem Rosenthal-Gelände.

Auf NT-Nachfrage informierte Sonnemann, dass die Arbeiten für den Neubau der Sporthalle im Winter vergeben werden. Baubeginn soll dann im Frühjahr kommenden Jahres sein. Das alte Hauptschulgebäude stammt aus dem Jahr 1962 und besteht zu großen Teilen aus Beton und Ziegeln. Die Mitarbeiter der Firma Plannerer sortieren das Abbruchmaterial und zerkleinern es, bevor es auf dem Schulgelände gelagert wird. Was keine Verwendung mehr findet, wird fachgerecht entsorgt.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.