Bau- und Pflanzaktion der Naturfreunde
Kräuterspirale jetzt im Mustergarten

Beim Aufbau der Kräuterspirale helfen (von links) Robert Legat, Bürgermeisterin Friederike Sonnemann, Cornelia und Erich Totzauer sowie Roland Wohner. Bild: jr
Lokales
Waldershof
28.05.2015
167
0
Neu gestaltet haben die Naturfreunde Waldershof eine Kräuterspirale, die lange den Stadtpark schmückte und nun in der städtischen Gartenanlage einen Mustergarten ziert. Der Garten wird vom Obst- und Gartenbauverein federführend betreut, die Kräuterspirale von den Naturfreunden.

Schmucke Steine

Die Spirale hat einen Durchmesser von 3,5 Metern; stützend wirken alte Feldsteine, die schon bei der früheren Spirale zum Einsatz kamen. Nach Fertigstellung der steinernen Grundmauer werden die Felder mit Erde und Humus aufgefüllt, ehe sie mit heimischen und exotischen Kräutern bepflanzt werden. Vorgesehen sind unter anderem Lavendel, Brunnenkresse, Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer, Bohnenkraut und Knoblauch. Die Anpflanzung geht in diesen Tagen über die Bühne. An den Kräutern darf sich jedermann bedienen.

Bürgermeisterin Friederike Sonnemann dankte den Mitgliedern der Naturfreunde für ihren ehrenamtlichen Einsatz und zeigte sich vom Baufortschritt begeistert. Die Bevölkerung lud sie ein, das Wachsen im Mustergarten und ganz besonders in der Kräuterspirale zu verfolgen.

Ziel des Mustergartens ist es, Familien und vor allem Kindern die Natur vor Augen zu führen. Dort können sie sich auch Tipps von Experten holen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.