"Black Angie" zum Sechzigsten

Die Gratulanten gaben sich am Mittwoch die Klinke in die Hand, als Kreis- und Stadträtin Angela Burger (stehend, Vierte von links) 60. Geburtstag feierte. Mit im Bild (vorne von links) Tochter Ingrid mit Katharina, Sohn Andreas mit Theresa und Schwiegertochter Bärbel mit Xaver. Glückwünsche kamen auch von stellvertretendem CSU-Kreisvorsitzenden Roland Grillmeier (rechts), CSU-Ortsvorsitzendem Mario Rabenbauer (Dritter von links), dem früheren Stadtrat Josef Daubenmerkl (Vierter von rechts), stellvertretend
Lokales
Waldershof
04.11.2015
10
0

Seit Jahrzehnten ist sie politisch aktiv, engagiert sich für andere Menschen, kämpft für die Region. Am Mittwoch feierte Kreis- und Stadträtin Angela Burger 60. Geburtstag.

Die Waldershofer CSU-Politikerin, zweifache Mutter und dreifache Oma freute sich über viele Gratulanten, die sich gestern in der Bergstraße im wahrsten Sinne die Klinke in die Hand gaben. Die große Geburtstagsfeier steigt dann am Samstag im Pfarrheim, wenn Familie und Freunde komplett beieinander sind.

Mit einem ganz besonderen Geschenk überraschte Sohn Andreas am Mittwoch. Eigens zum 60. Geburtstag von Angela Burger hatte er das Bier "Black Angie" eingebraut. Und es schmeckte übrigens nicht nur den Parteifreunden. Angela Burger kam im Krankenhaus Waldsassen zur Welt. Heimat ist und bleibt die Kösseinestadt Waldershof. Vor wenigen Wochen feierte sie 40. Hochzeitstag mit ihrem Ehemann Rudolf. Ihr Stolz sind die beiden Kinder Ingrid und Andreas sowie die drei Enkel Theresa, Xaver und Katharina. Angela Burger leitete zehneinhalb Jahre lang das Büro der CSU-Landtagsabgeordneten Herbert Rubenbauer und Tobias Reiß, ehe sie es jetzt beruflich etwas ruhiger angehen lässt. Nun steht ihre Familie an erster Stelle.

20 Jahre Stadträtin

Gesundheit und Harmonie im engsten Familienkreis sind ihr wichtig. Die Familie bildet für Angela Burger auch den Rückzugsort in der doch anstrengenden Kommunalpolitik. Dem Waldershofer Stadtrat gehört sie seit 20 Jahren an. Seit 14 Jahren engagiert sie sich für die CSU im Tirschenreuther Kreistag. Nachdem Burger heuer nach 16-jähriger Tätigkeit den Kreisvorsitz der Frauen-Union in jüngere Hände legte, konzentriert sie sich auf den FU-Ortsverband Waldershof, den sie seit der Gründung vor 20 Jahren leitet.

Einen Wunsch will sich die Jubilarin demnächst erfüllen. Sie will Bad Blumau besuchen und dort im Hundertwasser-Hotel übernachten. Für ihre Heimatstadt Waldershof wünscht sie sich, dass es so positiv wie bisher weitergeht "und dass wir Waldershofer Spitze bleiben".

Für den FU-Ortsverband Waldershof gratulierte Vorstandsmitglied Lieselotte Hegen. "Du bist genial und schlau, ausgefuchst und tüchtig. Du bist einfach unsere Beste", überbrachte sie den Dank der CSU-Frauen. Die Glückwünsche des CSU-Kreisverbands übermittelte stellvertretender Kreisvorsitzender Roland Grillmeier. Mitgebracht hatte er ein Mitterteicher "Glückshankerl". Angela Burger ist ebenfalls stellvertretende CSU-Kreisvorsitzende und Mitglied im CSU-Bezirksvorstand. Stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler dankte Angela Burger für 14 Jahre Zugehörigkeit zum Kreistag. Äußere Zeichen der Glückwünsche waren ein Gutschein fürs "Seenario", sowie ein Blumenstrauß. Dr. Scheidler dankte für den Einsatz für Waldershof und für den Landkreis.

Das Wohl der Stadt

Bürgermeisterin Friederike Sonnemann gratulierte im Namen der Stadt Waldershof und dankte der langjährigen Stadträtin für ihr Engagement. Auch wenn sie nicht immer einer Meinung seien, so eine sie doch der Einsatz für das Wohl Waldershofs. Sonnemann überreichte an Angela Burger einen Blumenstrauß in den Stadtfarben.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.