Bürgermeisterin dankt Mitstreitern beim Klick-Marathon
Zusammen lässt sich viel erreichen

Lokales
Waldershof
31.08.2015
1
0
"Nun, da das Klicken ein Ende hat, finde ich, dass wir einen tollen und würdigen dritten Platz bei der Bayern-3-Dorffest-Aktion erreicht haben", resümiert Bürgermeisterin Friederike Sonnemann.

"Nach der verpatzten schweren Dorfmission" habe Waldershof die Haltung "Jetzt erst recht" eingenommen - "und damit trat eine fantastische Wende ein." Friederike Sonnemann schreibt in einer Pressemitteilung: "Was daraufhin passiert ist, darauf können wir stolz sein. Wir haben ein unglaubliches Wir-Gefühl entwickelt. Im Rathaus entstand ein toller Zusammenhalt. Und wir haben gemerkt, dass man zusammen mit motivierten Leuten in unserem schönen Waldershof viel bewegen kann!"

Toller Kampfgeist

Sonnemann fährt fort: "Ich bin stolz auf alle Beteiligten und froh, dass ich dabei sein konnte. Wir können erhobenen Hauptes aus diesem Wettkampf gehen. Das Organisations-Team mit Simone Diener, Mirek Kraupner, Flo Dick, Jürgen Ranft und Wolfgang Mages war in jeder Hinsicht ein gutes Vorbild bei dieser Aktion. Mit Freundschaft, Zusammenhalt, Respekt, Spontanität, Kampfgeist und immer guter Laune ist hier hervorragende Teamarbeit geleistet worden."

Gute Laune

"Dank gilt allen Helfern, allen Klickern, den tollen Sponsoren, die uns mit Kuchen, Pizza und Getränken versorgt haben; allen, die gute Laune verbreitet haben und allen Kindern, die in ihren Ferien Zeit fürs Klicken geopfert haben. Wir danken allen Eltern für das Verständnis, dass ihre Kinder in den Klick-Rausch geraten sind. Danke auch an den Landkreis Tirschenreuth und unsere tolle Nachbarstadt Marktredwitz für die Unterstützung, Solidarität und ganz einfach: für ein gutes Miteinander!"
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.