Empfang für SPD-Fraktionsvorsitzenden Markus Rinderspacher

Empfang für SPD-Fraktionsvorsitzenden Markus Rinderspacher (jr) "Ihr Name ist Programm. Ihr Ruf reicht sogar bis ins Maximilianeum. Hier geht die Sonne auf", meinte gut gelaunt Markus Rinderspacher (Zweiter von rechts), Fraktionsvorsitzender der SPD im Bayerischen Landtag, als er gestern Nachmittag Bürgermeisterin Friederike Sonnemann im Waldershofer Rathaus besuchte. "Ich wundere mich nicht, dass Sie hier so viele Sympathien haben", sagte Rinderspacher weiter, der zum ersten Mal in Waldershof war. Nach
Lokales
Waldershof
20.02.2015
3
0
"Ihr Name ist Programm. Ihr Ruf reicht sogar bis ins Maximilianeum. Hier geht die Sonne auf", meinte gut gelaunt Markus Rinderspacher (Zweiter von rechts), Fraktionsvorsitzender der SPD im Bayerischen Landtag, als er gestern Nachmittag Bürgermeisterin Friederike Sonnemann im Waldershofer Rathaus besuchte. "Ich wundere mich nicht, dass Sie hier so viele Sympathien haben", sagte Rinderspacher weiter, der zum ersten Mal in Waldershof war. Nach dem Empfang trug er sich ins Goldene Buch der Stadt Waldershof ein. Auch besuchte er die im Rathaus aufgebaute Ausstellung über die Porzellanfabrik Rosenthal, wo er sich - begleitet von Landtagsabgeordneter Annette Karl (Dritte von rechts) und Friederike Sonnemann (rechts) - angeregt mit Besuchern unterhielt (unser Bild). Im Anschluss informierte sich Markus Rinderspacher beim Fahrradhersteller Cube, der erneut Erweiterungen plant und heuer 450 000 Fahrräder produzieren möchte. (Ausführlicher Bericht folgt) Bild: jr
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.