Engagierte Nachwuchsarbeit

ACW-Vorsitzender Ludwig Heining (links) gratuliert Hubert Ernstberger zur Wahl als Delegierten für die Mitgliederversammlung des ADAC Nordbayern, die im März in Schlüsselfeld stattfindet. Bild: kro
Lokales
Waldershof
09.02.2015
20
0

Großartige motorsportliche Erfolge zeichnen den Automobilclub Waldershof (ACW) aus. Heuer richtet der rührige Verein den Bayerncup aus. Ausgebaut werden soll die 270er-Kartslalom-Gruppe.

Sportleiter Hans Fachtan sprach von einem erfolgreichen Sportjahr für die Motorsportler des AC Waldershof. "Und es gab auch viel zu feiern", sagte er. Beim ADAC-Junior-Slalomchallenge wurden zwei Klassen ausgefahren. Beide Titel konnten nach Waldershof geholt werden. Kevin Fischer wurde Nordbayerischer Meister in der Youngster-Klasse und Christian Schmidt Nordbayerischer Meister in der Klasse Hobby.

Auch die sieben Slalom-Einsteiger des ACW trumpften eindrucksvoll auf: Florian Fachtan gewann den Städte- und den NOO-Pokal. In der Mannschaftswertung holten die Waldershofer ebenso den ersten Platz. Martin und Thomas Schieder, Dominik Meinerz, Florian Fachtan und Kevin Fischer nahmen an den bayerischen Juniorenmeisterschaften in Deggendorf teil.

Oldtimer-Ausfahrt

Christian Schmidt und Kevin Fischer beteiligten sich ferner am Bundesendlauf in Oschersleben. Ein voller Erfolg, so Fachtan, war auch die achte Oldtimer-Ausfahrt des ACW mit siebzig Teilnehmern. Die 135 Kilometer lange Fahrt führte durch die nördliche Oberpfalz, das Mittagessen fand im Schlosshotel Ernestgrün statt. Jugendleiter Hubert Ernstberger verwies auf 55 Trainingseinheiten, darunter ein Trainingslager in Amberg, die die jungen Kartfahrer im vergangenen Jahr absolviert haben. Dazu kamen noch eine ganze Reihe von Kart-Slalomveranstaltungen, an denen die Nachwuchsfahrer teilnahmen.

Ausbauen will der ACW seine 270er-Kartslalom-Gruppe, bei der Jugendliche ab 16 Jahren an den Wettbewerben teilnehmen können. Der ACW, so Ernstberger, richtet in diesem Jahr als besonderen Höhepunkt am 27. September den ADAC Bayerncup aus. Dazu werden die sechzig besten Fahrer aus Süd- und Nordbayern erwartet. Dieser Wettbewerb findet auf dem Parkplatz der Firma Cube statt.

ACW-Vorsitzender Ludwig Heining verwies in seinem Bericht darauf, dass die Mitgliederzahlen beim AC Waldershof leicht steigend seien. Aktuell habe der ACW 157 Mitglieder. Zudem wies er auf die verschiedenen Versammlungen hin, die im vergangenen Vereinsjahr abgehalten wurden, ehe er abschließend detailliert auf das anstehende Vereinsjahr mit seinen vielen Veranstaltungen und Terminen einging.

Höhepunkte sind dabei neben dem ADAC Bayerncup der 270er Kartslalomfahrer vor allem der 30. ADAC-Automobil-Clubsportslalom am 19. April auf dem Flugplatz in Speichersdorf, der Jugendkart-Slalom am Hammerrang und die 9. ADAC-ACW-Oldtimer-Zoigl-Ausfahrt am 26. September. Des weiteren werde der ACW in diesem Jahr neue Pylonen, zwei neue Pavillons und einen zweiten Kart-Anhänger kaufen, denn auch das Equipment sei wichtig, um Veranstaltungen durchzuführen.

Gute Nachwuchsarbeit

Einen Einblick in die Finanzen des ACW gewährte Kassier Lothar Fischer, der die wesentlichen Ausgaben und Einnahmen detailliert auflistete. Es wurde im weiteren Verlauf der Versammlung auch gewählt, der Delegierte für die Mitgliederversammlung des ADAC Nordbayern, die am 28. März in Schlüsselfeld stattfindet. Jugendleiter Hubert Ernstberger wurde dafür einstimmig als Delegierter gewählt.

Zweiter Bürgermeister Karl Busch zeigte sich in seinem Grußwort sehr angetan von den vielfältigen motorsportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten des ACW und lobte dabei vor allem die engagierte Nachwuchsarbeit. Denn die Jugend sei die Zukunft eines jeden Vereins.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.