Erneut drei Prozent Dividende

Wahlen bei der Baugenossenschaft: Im Bild von links zweiter Bürgermeister Karl Busch, das neue Vorstandsmitglied Matthias Hasselbacher, Gabi Beer-Langer von der Geschäftsstelle und der im Amt bestätigte Aufsichtsratsvorsitzende Hubert Kellner. Bild: lpp
Lokales
Waldershof
18.10.2014
3
0

"Die Allgemeine Baugenossenschaft Waldershof ist ein sicherer und verlässlicher Partner für Bauen und Wohnen." Zweiter Bürgermeister Karl Busch lobte bei der Mitgliederversammlung die Familienfreundlichkeit und die solide Geschäftspolitik der Genossenschaft.

Die Mitgliederversammlung im Gasthof "Zur Kösseine" rückte den Abschluss für das Geschäftsjahr 2013 in den Mittelpunkt des Treffens. Aufsichtsratsvorsitzender Hubert Kellner gedachte eingangs der verstorbenen Mitglieder und erläuterte die Arbeit des Aufsichtsrates sowie des Vorstandes. Man habe alle Vorhaben gemeinsam geplant und abgestimmt. Der Jahresabschluss, den die unabhängige Treuhand Bayern erstellte, sei geprüft worden. In sieben Sitzungen haben sich Aufsichtsrat und Vorstand zur Information und Beratung getroffen. Die allgemeine Baugenossenschaft Waldershof besteht derzeit aus 159 Mitgliedern mit einem Geschäftsguthaben von 43 750 Euro.

"Es war ein normales, gutes Jahr", so Kellner. Doch der teilweise fast 100 Jahre alte Wohnungsbestand benötige Pflege und Erneuerung. "Das ist unsere Daueraufgabe, das sind wir den Mietern schuldig." Um größeren Schäden vorzubeugen, sei es notwendig, rechtzeitig einzugreifen. Dafür dankte Kellner allen, die hier mithelfen, vor allem den Mitgliedern des Aufsichtsrates und Vorstandes sowie Gabi Beer-Langer, die seit 25 Jahren als Ansprechpartnerin zur Verfügung stehe.

Die Versammlung nahm den Jahresabschluss an und beschloss die Verwendung des Gewinns von 2600 Euro. Da jedoch eine Rücklagenentnahme von über 40 000 Euro erfolgt sei, heiße es im kommenden Jahr: Sparen! Wie auch im Vorjahr beträgt die Dividende drei Prozent. Kellner animierte die Mitglieder, mehr Anteile zu zeichnen. Das sei in Zeiten geringer Verzinsung eine "Win-win-Situation."

Gutes Miteinander

Nach der Entlastung der Gremien wählte die Versammlung turnusgemäß den Aufsichtsratsvorsitzenden neu und bestätigte Hubert Kellner in seinem Amt. Matthias Hasselbacher wurde für das verstorbene Vorstandsmitglied Uwe Schmidt in den Vorstand gewählt, Gabi Beer-Langer in ihrem Amt bestätigt. Kellner dankte abschließend den Mitgliedern für ihre Unterstützung und wünschte weiterhin ein gutes Miteinander.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.