Gerhard Greger lässt sich überreden und übernimmt den Ausschank im TSV-Sportheim
Jetzt auch hinterm Tresen

Lokales
Waldershof
08.10.2015
6
0

Eigentlich könnte es Gerhard Greger mit 65 Jahren etwas ruhiger angehen lassen. Beim Turn- und Sportverein Waldershof ist er "Mädchen für alles" - und das schon seit rund 40 Jahren.

Greger, seit 1960 Mitglied im TSV, ist nicht nur im sechsköpfigen Vorstand ein nicht wegzudenkender Akteur. Er leitet seit Jahrzehnten den Spielmannszug des TSV. Im handwerklichen Bereich läuft beim TSV so ziemlich alles über Gerhard Greger, der maßgeblich die Sanierung und den Ausbau des Vereinsheims aktiv vorangetrieben hat und die meisten Arbeiten selbst übernahm. Nun steht er auch noch hinterm Tresen. Denn die bisherige Wirtin ist schwer erkrankt. Deshalb haben die Verantwortlichen des Turn- und Sportvereins beschlossen, das Vereinsheim vorerst in Eigenregie weiterzuführen, unter der Leitung von Gerhard Greger. Natürlich soll das keine Dauerlösung sein. Da sind sich alle einig. Die Suche nach einem Wirt läuft. Geöffnet ist vorerst am Dienstag, Freitag, Samstag und Sonntag. Übrigens: Am 28. November lädt der TSV Waldershof zum "Zoigl-Lauf". Dabei gibt es wieder den beliebten "Dameradl-Zoigl" zu gewinnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.