Im Stadtpark Kraft sammeln

Bürgermeisterin Friederike Sonnemann (Bildmitte) stieß mit den Bewohnern des Senioren-Servicehauses auf ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr an. Mit dabei waren (im Hintergrund von links) Heimbeiratsvorsitzender Josef Daubenmerkl, SSH-Geschäftsführer Martin Weiß, Seniorenheimleiter Hans Eckert und Heimbeiratsmitglied Angela Burger. Bild: jr
Lokales
Waldershof
16.01.2015
52
0

"Wir wollen unseren Stadtpark heuer zu einem wahren Erholungspark umgestalten, mit einem großen Spielplatz und herrlichen Sitzgelegenheiten", lud Bürgermeisterin Friederike Sonnemann beim Neujahrsempfang im Senioren-Servicehaus zu einem Spaziergang ein.

"Ich würde mich freuen, Sie dort regelmäßig anzutreffen", hoffte die Bürgermeisterin, die allen Bewohnern des Senioren-Servicehauses ein gesundes neues Jahr wünschte. Mit dabei war auch der Heimbeirat mit Vorsitzendem Josef Daubenmerkl, der die erfreuliche Nachricht des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen überbrachte: Das Waldershofer Seniorenheim wurde mit der Note 1,4 und somit hervorragend bewertet.

Gute Gemeinschaft

Bürgermeisterin Friederike Sonnemann freute sich in der Begrüßung über gut gelaunte Senioren. Ausdrücklich dankte sie der Leitung des Hauses - an der Spitze Sozialteam-Geschäftsführer Martin Weiß und Seniorenheimleiter Hans Eckert. "Sie geben sich wirklich viel Mühe für eine gute Gemeinschaft im Haus." Kurz stellte die Bürgermeisterin die Vorhaben der Stadt in diesem Jahr vor und freute sich: "Wir leben hier in Waldershof in einer großartigen Gemeinschaft. Die vielen Feiern und Feste kann ich Ihnen nur wärmstens empfehlen." Dabei verwies sie auf das Maibaum- und Hammerrangfest, das Birklfest, aber auch zahlreiche Gartenfeste. Sonnemann bat die 78 Bewohner des Hauses, die Angebote vor Ort zu nutzen. Weiter empfahl sie die vielfältigen Veranstaltungen, die Karl Busch, Seniorenbeauftragter und zweiter Bürgermeister, organisiere. Heimbeiratsvorsitzender Josef Daubenmerkl wünschte den Bewohnern Zufriedenheit und viel Zuversicht für die kommende Zeit. Er freute sich über die wohltuende Atmosphäre im Haus, über das gute Betriebsklima und die fachliche Kompetenz der Mitarbeiter. Wie gut hier gearbeitet werde, habe auch der Medizinische Dienst der Krankenkassen bei der Beurteilung des Hauses erkannt.

Daubenmerkl informierte, dass der Heimbeirat versuche, durch Vermittlung von Veranstaltungen Leben ins Haus zu bringen. So ist für heuer ein Starkbierfest mit der "Pechlattenfixner Dorfmusik" geplant - mit Sketchen, Gedichten und Liedern. Zudem gibt es im April eine Bewohnerversammlung, wo der Heimbeirat sich und seine Arbeit vorstelle.

Abschließend stießen die Gäste mit den Bewohnern mit Sekt und Orangensaft auf das neue Jahr an. Geschäftsführer Martin Weiß dankte den rund 50 Mitarbeitern, "die hervorragende Arbeit leisten". Das Haus sei gut ausgelastet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7959)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.