Jetzt sitzt Heining am Lenkrad

Ludwig Heining aus Waldershof ist neuer Präsident des Bayerischen Motorsportverbands. Er freute sich beim 50. Verbandstag des BMV über ein einstimmiges Votum. Bild: kro
Lokales
Waldershof
08.05.2015
42
0

Der neue Präsident des Bayerischen Motorsportverbands kommt aus der Oberpfalz. Ludwig Heining aus Waldershof übernahm das bedeutende Amt beim 50. Verbandstag.

Die Delegierten wählten den 59-jährigen Ludwig Heining bei der Tagung in Neumarkt einstimmig an die Spitze des Bayerischen Motorsportverbands (BMV). Heining tritt die Nachfolge von Uli Nowak an, der zwölf Jahre maßgeblich die Geschicke bestimmte, nun aber nicht mehr kandidierte. Der Waldershofer dürfte damit der einzige aus dem Landkreis Tirschenreuth sein, der an solch wichtiger Position einen Sportverband führt.

Der Bayerische Motorsportverband (BMV) ist die höchste motorsportliche Instanz in Bayern. Er ist Ausrichter der Bayerischen Meisterschaft in zahlreichen Disziplinen - auf vier oder zwei Rädern. Zu den Aufgaben des Verbandes gehören die Unterstützung und Durchführung von Veranstaltungen auf bayerischer Ebene, die im Rahmen der DMSB-, FIA- und FIM-Bestimmungen sowie der vom BMV erlassenen Grundsatzrichtlinien stattfinden. Dazu zählen auch die Förderung des Spitzen- und Breitensports sowie die Jugendarbeit.

Bei den Neuwahlen wurde das gesamte Präsidium für die kommenden vier Jahre formiert. Neu im Amt ist auch der Vizepräsident Sport Wolfgang Gastorfer aus Tiefenbach, ebenso der Vizepräsident Finanzen Karlheinz Mayerl aus Finning. Zum weiteren Präsidialmitglied wurde Bernhard Fleischmann aus Nürnberg gewählt. Neuer Verbandsjugendleiter ist Martin Krisam.

Ludwig Heining hat mit der Wahl ein hohes Ehrenamt übernommen. Er ist seit 19 Jahren Vorsitzender des Automobilclubs Waldershof und seit 8 Jahren stellvertretender Vorsitzender des ADAC Nordbayern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.