Kunterbunter Christbaum

Der erste Weihnachtsschmuck am Christbaum vor der alten Pfarrkirche hängt bereits. Angesteckt haben ihn Bürgermeisterin Friederike Sonnemann, Stadtrat Jürgen Ranft und IGW-Vorsitzender Mario Zobel (von rechts). Nun sind die Waldershofer Bürger am Zug. Sie sollen den Baum bis zum dritten Advent bunt schmücken. Bild: jr
Lokales
Waldershof
10.12.2014
8
0

Nicht nur süße Überraschungen locken beim Waldershofer Weihnachtsmarkt am dritten Advent. Eine zieht bereits im Vorfeld die Blicke auf sich.

Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Interessengemeinschaft der Waldershofer Geschäfte (IGW) haben sich etwas Neues einfallen lassen: Den Christbaum vor der alten Pfarrkirche St. Sebastian dürfen diesmal die Waldershofer Bürger selbst schmücken.

Alle, die mitmachen wollen, dürfen schon jetzt anfangen. Die Lichterkette montieren Mitarbeiter des Bauhofs. Ziel ist ein "Christbaum kunterbunt". Beim Weihnachtsmarkt am Sonntag, 14. Dezember, sollen ihn die zahlreichen Besucher aus nah und fern bunt geschmückt bewundern können.

Adventslieder

Bürgermeisterin Friederike Sonnemann eröffnet den Weihnachtsmarkt am Kirchplatz am Sonntag um 13 Uhr. Mit dabei ist der Kindergarten "Piccolino", der die musikalische Gestaltung übernimmt. Um 14 Uhr ist ein Auftritt der Kreismusikschule angesetzt; um 15 Uhr sind die Kinder der Jobst-vom-Brandt-Schule an der Reihe. Um 16 Uhr folgt der Kindergarten "St. Sebastian". Der Männergesangverein Waldershof singt um 17 Uhr Advents- und Weihnachtslieder. Christkind Nelly Ranft hat um 18 Uhr einen Auftritt und süße Überraschungen für die Kinder dabei. Erst gegen 20 Uhr klingt der Weihnachtsmarkt aus.

Eine weitere Attraktion hat die Interessengemeinschaft der Waldershofer Geschäfte vorbereitet. Die Bürger können in einem Mitgliedsgeschäft ihr persönliches Geschenk abgeben, das dann am Sonntag unter den Weihnachtsbaum gelegt wird. Es wird eine Berechtigungskarte ausgegeben, damit am Sonntag ein Geschenk vom Gabentempel unterm Weihnachtsbaum mitgenommen werden darf. "Ganz Waldershof kann so schenken und sich beschenken lassen", erläutert Mario Zobel, Vorsitzender der IGW. Das Angebot des Waldershofer Weihnachtsmarkts ist bekanntermaßen umfangreich. Kulinarisch bleiben praktisch keine Wünsche offen. Insgesamt 15 Stände laden zum gemütlichen Bummeln in vorweihnachtlicher Atmosphäre ein. In den Buden gibt es Waffeln, Wichtelpunsch, Glühwein, gebratene Champignons, Kartoffelsuppe, Pizzabaguette, aber auch Grillspezialitäten, Räuberspieße, Zoigl und Weihnachtswichtel.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.