Lieder aus dem Norden Europas, Folk- und Weltmusik
Wiedersehen mit "Strömkarlen"

"Strömkarlen" steht für eine sinnliche, vielschichtige Musik. Das Trio singt von Riesen, Zwergen und Zaubersprüchen. Bild: privat
Lokales
Waldershof
27.02.2015
4
0

Lieder aus dem Norden Europas, Folk- und Weltmusik erklingt am 7. März im Kramer-Stodl in Poppenreuth. Die Gruppe "Strömkarlen" gastiert bei der 25. Kulturnacht der Kultourismusvereins.

Es ist sehr selten, dass der Kultourismusverein Waldershof Künstler ein zweites Mal auftreten lässt. Denn es gilt der Vorsatz, Neues und auch Außergewöhnliches im kulturellen Bereich von Waldershof zu präsentieren. Bisher gab es eine Wiederholung nur bei den "6-Zylindern", die wegen ihres außerordentlichen Anklangs beim Publikum zweimal im Kramer-Stodl für Furore sorgten.

Jetzt gibt es am 7. März im Kramer-Stodl in Poppenreuth erneut eine Wiederholung: Wegen des vom Publikum frenetisch gefeierten Auftritts der Musikgruppe "Strömkarlen" im April 2012 hat sich der Kultourismusverein Waldeshof zu einer neuerlichen Verpflichtung entschlossen. Ab 20 Uhr spielt "Strömkarlen" wieder Lieder aus dem Norden Europas. Die Texte finden sich im Gewand aus skandinavisch und irisch geprägtem Folk - versetzt mit Elementen aus Rock, Klassik, Weltmusik und alter Vokal- und Tanzmusik.

Kunstvolle Arrangements

Dabei versucht das Trio, die rhythmischen und formalen Eigenheiten der alten Dichtung des Nordens nicht aus dem Blick zu verlieren. Mit ihren gewohnt kunstvollen Arrangements und zauberhaften Gesängen erschaffen "Strömkarlen" so eine vielschichtige, sinnliche Musik, die den Hörer in die mythischen Welten des Nordens entführt. Seit im 13. Jahrhundert in Island eine umfassende Sammlung von alten Götter- und Heldenliedern zusammengetragen wurde, ist die Faszination der später unter dem Namen "Edda" bekannten Verse mit ihrer archaischen, bildgewaltigen Sprache bis heute ungebrochen, wie die Bearbeitung des Stoffes durch Künstler aller Sparten zeigt (beispielsweise in Tolkiens "Hobbit"). Auch das nach einem schwedischen Wassergeist benannte Folk-Trio "Strömkarlen" konnte sich der Magie dieser uralten Geschichten von Odin und Freya, Riesen und Zwergen, Runen und Zaubersprüchen schließlich nicht mehr entziehen.

Der aus Nordschweden stammende Sänger und Gitarrist Stefan Johansson und seine deutschen Kollegen Christina Lutter (Gesang, Fiddle, Tin-Whistle) und Guido Richarts (Gesang, Kontrabass, Bodhrán, Klavier, Drehleier) sind seit fast zehn Jahren für ihre stimmungsvollen Bearbeitungen nordischer Songs bekannt. "Der 7. März im Kramer-Stodl verspricht also wieder ein besonderer Genuss für Freunde mitreißender und mystischer Musik zu werden", schreibt Friederike Sonnemann, Vorsitzende des Kultourismusvereins, in der Einladung. "Dazu werden wir die Besucher wie gewohnt mit ausgefallenen, diesmal nordischen Speisen verwöhnen."

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei Schreibwaren Schug in Waldershof für sieben Euro. An der Abendkasse kosten die Tickets neun Euro. Einlass ist am 7. März ab 19 Uhr. Um 20 Uhr beginnen "Strömkarlen" mit ihrem Auftritt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.