Noch eine Klick-Nachtschicht

Optimistisch in die Verlängerung: Nicht nur im Rathaussaal (Bild) klickten die Waldershofer am Donnerstag, um das Bayern-3-Dorffest in die Stadt zu holen. Bild: jr
Lokales
Waldershof
28.08.2015
9
0

Die Chancen aufs Bayern-3-Dorffest stehen alles andere als schlecht. Immer wieder gelingt es den Waldershofern und ihren Unterstützern sich auf Platz zwei oder gar eins zu klicken. Die Stimmung ist optimistisch, ja kämpferisch.

Ein Wechselbad der Gefühle, das die Waldershofer aber offenbar noch bestärkt. Auch nach verpatzter Dorfmission und den nicht erreichten "Zusatz-Punkten" (100 000 Klicks) bei der Live-Aufgabe am Mittwochmorgen (Bürgermeisterin Friederike Sonnemann: "Die anderen Orte waren einfach etwas schneller") ist der Siegeswille ungebrochen. Der Klick-Marathon ging am Donnerstag bis Mitternacht unverdrossen weiter. Ganz nach dem Motto: "Jetzt erst recht. Wir schaffen das."

Eigentlich hätte das Voting schon Mittwoch um Mitternacht enden sollen. Doch bei Bayern 3 fielen gegen 21.45 Uhr alle Server wegen Überlastung aus. Immerhin wurden laut BR bislang rund sieben Millionen Klicks registriert. Die klickfreudigen Waldershofer waren blockiert. Viele verließen das Rathaus, fuhren nach Hause, um dort weiterzumachen. Doch auch da ging nichts. Erst gegen 23.30 Uhr rief der Bayerische Rundfunk im Waldershofer Rathaus an und informierte über den Server-Crash. Der Bayerische Rundfunk gewährte den sechs Städten und Dörfern deshalb eine Verlängerung des Klick-Marathons am Donnerstag.

Sehr knapp

Einigermaßen ausgeschlafen ging das Voting deshalb am Donnerstagmorgen im Waldershofer Rathaus weiter - bis 23.59 Uhr. "Wir sind voller Motivation und mit viel Leidenschaft dabei", informiert Bürgermeisterin Friederike Sonnemann im nahezu vollbesetzen Rathaussaal. "Es ist alles sehr knapp. Die Platzierungen wechseln ständig", sagt Sonnemann, während sie erneut für Waldershof stimmt. "Ich habe wohl schon über 10 000 Klicks abgegeben." Sie dankt besonders dem Organisationsteam mit Wolfgang Mages, Mirek Kraupner, Florian Dick, Jürgen Ranft und Simone Diener. Florian Dick macht keinen Hehl aus seinen Erwartungen: "Ich hoffe, dass wir ins Finale einziehen und dann das Dorffest nach Waldershof holen." Wer das Finale am Samstag erreicht, will Bayern 3 heute Morgen zwischen 7.05 und 7.20 Uhr bekanntgeben. Sollte Waldershof dabei sein, kämpft die Kösseinestadt am Samstag zwischen 9 und 12 Uhr auf dem Parkplatz am Hammerrang um den Sieg. Schon jetzt sind alle Waldershofer und Interessierten dazu eingeladen mitzuhelfen. Bürgermeisterin Friederike Sonnemann dankt allen Unterstützern aus der Region. "Ihnen ist es zu verdanken, dass wir gut im Rennen liegen."
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.