Rechtzeitig vorbauen

Lokales
Waldershof
27.09.2014
0
0

Jede Woche gibt's Anfragen nach Baugrundstücken in Waldershof, berichtete Bürgermeisterin Friederike Sonnemann im Stadtrat. In einem ersten Schritt ändert die Stadt nun den Bebauungsplan "Im obern Kirchsteig", um vier Bauplätze auszuweisen.

Nicht nur für die Zukunft von Kindergarten und Schule sei es wichtig, junge Leute an Waldershof zu binden, führte Bürgermeisterin Friederike Sonnemann am Donnerstag aus. Dem pflichtete Mario Rabenbauer (CSU) gerne bei; "grundsätzlich eine gute Maßnahme".

Gisela Kastner (Freie Wähler) betonte: "Wenn wir den Bevölkerungsstand halten wollen, müssen wir die Menschen unterstützen." Sie ergänzte: "Ich wünsche mir, dass hier jemand eine neue Heimat findet." Wenn die Nachfrage da sei, "müssen wir reagieren", meinte Gerhard Greger (SPD). Kostengünstiger als an der Stelle ließen sich Bauflächen gar nicht ausweisen.

Bürgermeisterin Sonnemann war wichtig: "Wir müssen auch die Innenstadt attraktiv halten." In dem Zusammenhang wies sie auf eine Bürger-Info-Veranstaltung am 23. Oktober zum Thema "Bauen und Wohnen" in der Jobst-vom-Brandt-Schule hin. Ein Teilaspekt sei dabei das seniorengerechte Wohnumfeld.

Wenn Waldershof die Einwohnerzahl nicht nur halten, sondern auch wachsen wolle, "müssen wir uns Gedanken machen, wo wir weitere Bauflächen ausweisen können", schaltete sich Hilmar Wollner (CSU) ein. "Für die mittel- und langfristige Planung ist das wichtig", bestätigte Friederike Sonnemann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.