Schmökern, spielen, Spaß haben

Mit einem umfangreichen Programm öffnen am Samstag Leseclub und Bürgertreff. Über Details informierten von links Sonja Kaatz, zweiter Bürgermeister Karl Busch, Hilde Schug, Gabriele Riedel, Michaela Härtl und Cornelia Totzauer. Bild: hd
Lokales
Waldershof
28.04.2015
132
0

Neue Seiten schlägt Waldershof mit dem Leseclub auf und eröffnet gleichzeitig einen Bürgertreff. Die offizielle Einweihung findet am Samstagvormittag statt. Am Nachmittag folgt ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt.

Die Regale stehen und sind eingeräumt. "Jetzt kann es losgehen", freut sich Michaela Härtl auf Dienstag, wenn die erste Schmökerstunde für Grundschulkinder ins Alte Rathaus lockt. Dort residiert der Leseclub. Die treibenden Kräfte vor und hinter den Kulissen waren Michaela Härtl und Petra Krippner. Das Team des Leseclubs komplettieren Gabriele Riedel und Marion Krämer. Unterstützung kommt zudem von Hilde Schug.

Sie informieren: "Unser Leseclub bietet ein vielfältige Programm. Dazu gehören Spielen, Basteln und Aktionen." Einen Vorgeschmack können sich Kinder und ihre Eltern bereits am Samstag, 2. Mai, nach der Einweihungsfeier holen. Von 12 bis 17 Uhr bastelt Gabriele Riedel mit Kindern Perlenschmuck. "Da entsteht so ziemlich alles, was Mädchen noch schöner macht."

"Vampirisches Basteln"

Zu Vampirgeschichten, den dazu passenden Getränken und "vampirischem Basteln" lädt Marion Krämer ein. Michaela Härtl, die Kinderschminken anbietet, weist zudem darauf hin: "Die Vorlese-Aktionen ab 12 Uhr richten sich auch an Erwachsene."

Kinder des Leseclubs tragen Frühlingsgedichte vor. Eine Attraktion ist sicher auch das Bogenschießen; außerdem können Kinder Buttons herstellen. Petra Krippner und Cornelia Totzauer (Naturfreunde) gestalten spannende Vorlese-Aktionen. Ab 15 Uhr gibt es zur Stärkung Kaffee und Kuchen. Außerdem öffnet die Büchertauschbörse. Ein Angebot, bei dem Michaela Härtl hofft, dass es rege genutzt wird. "Jeder kann sich dort bedienen, ein Buch zum Lesen mitnehmen." Später bringt man die Lektüre wieder zurück und/oder stellt ein eigenes Buch ins Tauschregal. Übrigens: Im Leseclub sind nicht nur Kinder aus Waldershof, sondern aus der gesamten Region willkommen. Dankbar ist Michaela Härtl dem Team vom städtischen Bauhof, das die Wände tünchte, Möbel und Einrichtungsgegenstände aufbaute.

"Eine tolle Sache", resümiert zweiter Bürgermeister Karl Busch, der sich freut, dass sich im Alten Rathaus "wieder was tut". Er dankte den Initiatorinnen des Leseclubs, aber auch Sonja Kaatz, die alles daran setzt, den Bürgertreff im Alten Rathaus mit Leben zu erfüllen. Sonja Kaatz erläutert im Gespräch mit unserer Zeitung: "Hier hat alles Platz, was den Zielen der sozialen Stadt dient. Wir wollen alle Initiativen einbinden." Im Bürgertreff gebe es Beratung zur Städtebauförderung, Infos auch im Hinblick auf eine spätere Sanierung des Markts. "Wir wollen erfahren, welche Informationen die Bürger brauchen." Sonja Kaatz bietet jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat zwischen 16 und 18 Uhr eine Sanierungsberatung an. Erster Termin ist der 21. Mai.

Der Bürgertreff eigne sich bestens, um Ideen zu sammeln. "Hier können sich Eltern, junge Familien treffen, um Erfahrungen auszutauschen", ergänzt Hilde Schug, die im Pressegespräch auch auf die Angebote der Koordinierenden Kinderschutzstelle (Koki) hinweist.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.