Spenden für den schwerkranken Elias
"Kaiser" Franz hilft

Lokales
Waldershof
17.12.2014
17
0
Das Leben von Michaela und Volker Ernstberger aus Neusorg änderte sich von einem Tag auf den anderen. Ärzte stellten im Januar beim sechsjährigen Elias Leukämie fest. Seitdem spielt sich das Leben der vierköpfigen Familie zwischen Neusorg und Kliniken ab.

Nach der schrecklichen Diagnose (Blut- und Lymphknotenkrebs) hat die Mutter ihre Arbeit als Haushaltshilfe aufgegeben, ihr Mann Volker arbeitet nur noch Teilzeit. Sie müssen den kranken Sohn rund um die Uhr betreuen. Zahlreiche Menschen, Vereine, Verbände und die Dorfgemeinschaft helfen der Familie.

Spontane Zusage

Auf Initiative des FC-Bayern-Fanclubs Neusorg mit Vorsitzendem Johann Steinkohl an der Spitze - der sechsjährige Elias ist hier Mitglied - wurde Franz Fischer aus Marktredwitz aktiv. Er ist seit 30 Jahren ein guter Freund von "Kaiser" Franz. Im Gespräch mit Beckenbauer war schnell klar, dass Geschenke und Fanartikel aus dem Bayern-Fundus zwar nette Gesten seien, aber nicht unbedingt etwas zur Änderung der Situation beitragen. Franz Beckenbauer sicherte deshalb zu: "Ich überweise dir privat für den kleinen Elias 500 Euro." Drei Tage später war das Geld auf dem Konto. Zusätzlich gab es für den Bayern-Fan Elias einen Ball mit Originalunterschrift, ein Bayern-Trikot und einige Fan-Artikel.

500 Euro kommen auch von der Firma Mössbauer. Sie veranstaltet seit 15 Jahren mit Franz Fischer jährlich eine große Tombola. Den Erlös erhalten stets Bedürftige oder Organisationen in der Region. Für Richard und Nicolai Mössbauer war es deshalb eine Selbstverständlichkeit, dass der Betrag in diesem Jahr der Familie des leukämiekranken Elias zukommt. Michaela Ernstberger bedankte sich unter Tränen für die Unterstützung. Nun begleiten Michaela und Volker Ernstberger mit Tochter Elina den Sechsjährigen auf eine Kur. Sie hoffen, dass sich der Gesundheitszustand von Elias verbessert.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.