Stadtrat Christian Fritsch stellt Visionen in der Stadtratssitzung vor - Jetzt mit Investoren ...
Neues Energiekonzept im Gewerbegebiet

Stadtrat Christian Fritsch. Bild: kro
Lokales
Waldershof
20.07.2015
7
0
Derzeit laufen die Abbrucharbeiten auf der Rosenthal-Brache: Dort soll bekanntlich ein neues Gewerbegebiet entstehen. SPD-Stadtrat Christian Fritsch sieht eine große Chance und optimale Voraussetzungen dafür für einen weiten Blick nach vorn.

Noch nichts verplant

Zentrale Bedeutung, so Fritsch in der Stadtratssitzung, habe die Flächenvergabe an interessierte Unternehmen. Nichtsdestotrotz könne man sich schon jetzt über die energetische Versorgung dieser Unternehmen Gedanken machen. Der aktuelle Vorteil, das Gewerbegebiet ist infrastrukturell noch nicht verplant. Die Stadt Waldershof habe mit den Firmen jetzt die günstige Gelegenheit über eine gemeinsame, energieeffiziente, ökonomische und ökologische Lösung zu sprechen.

Eine Möglichkeit wäre eine zentrale Energieversorgungs-Zentrale im Gewerbegebiet zu schaffen, die die Firmen mit Strom und Wasser beliefern könne. Hierzu wäre eine Kraft-Wärme-Kopplungstechnik in Form von Blockkraftheizwerken eine Möglichkeit.

Neu geplante Betriebsstätten sowie bestehende Produktionsbetriebe könnten an eine derartige Strom- und Heizzentrale mit angeschlossen werden und somit zu einen hohen Grade autark mit Energie versorgen. Fritsch verwies darauf, dass es zahlreiche Möglichkeiten der Umsetzung gebe, etwa durch Selbstübernahme der Unternehmen, durch Hinzunahme eines außenstehenden Investors oder über eine Energiegenossenschaft. Auch könne er sich eine Beteiligung der Stadt vorstellen, was aber nicht unbedingt erfolgen müsse.

CSU-Fraktionssprecher Mario Rabenbauer fand den Vorschlag gut und begrüßenswert. "Das ist der richtige Ansatz für das neue Gewerbegebiet, eine Supersache für Waldershof". Auch Stadträtin Michaela Härtl (Freie Wähler) empfand die Gedanken interessant.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.