Ursula Rebatschek feiert 80. Geburtstag - Bürgermeisterin gratuliert
Gerne in der Stadt unterwegs

Familie und Freunde ließen Ursula Rebatschek hochleben. Das Bild zeigt vorne von links Tochter Christina Willumeit, Ursula Rebatschek und die jüngste Enkelin Laura Willumeit, hinten von links Gerhard Braun (Pfarrei St. Sebastian Waldershof), Bürgermeisterin Friederike Sonnemann, Schwiegersohn Peter Willumeit. Bild: wro
Lokales
Waldershof
06.11.2015
14
0
80 Jahre jung fühlt sich Ursula Rebatschek. Die Jubilarin ist oft in der Stadt unterwegs. Sie geht gerne spazieren und hält sich so fit. "Mir geht's gut, ich darf nicht klagen", bekannte sie bei der Geburtstagsfeier am Mittwoch. Erste Gratulanten waren die beiden Töchter, Schwiegersöhne, sieben Enkel und ein Urenkel.

Als zehnjähriges Mädchen kam die gebürtige Schlesierin nach dem Zweiten Weltkrieg nach Bayern und zog später nach Waldershof. Mit etwas gemischten Gefühlen erzählte Ursula Rebatschek von früher und den ersten Eindrücken im Aufnahmelager: "Ich erinnere mich noch gut daran, dass wir damals zusammen mit unzählig vielen Leuten in einem Raum lebten und auf Strohlagern geschlafen haben."

Ursula Rebatschek besucht gerne das Reparatur-Café, eine neue Einrichtung in der Waldershofer Innenstadt. Erst vor wenigen Tagen musste die Wohnzimmerlampe repariert werden, berichtete die Jubilarin der Waldershofer Bürgermeisterin Friederike Sonnemann, die sich am Jubeltag unter die zahlreichen Gratulanten mischte. Glückwünsche übermittelte auch Mesner Gerhard Braun im Namen von Pfarrer Bernd Philipp.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.