Wichteln beim Weihnachtsmarkt

Dieses Vorstandsteam führt die IGW in den kommenden zwei Jahren. Im Bild von links Sabine Zobel, Manfred Ries, Ingrid Kastl, Ludwig Groß, Vorsitzender Mario Zobel, Thomas Herrler und Andrea Forte. Bild: kro
Lokales
Waldershof
21.11.2015
13
0

Mario Zobel steht weitere zwei Jahre an der Spitze der Interessengemeinschaft der Waldershofer Geschäfte (IGW). Die Mitglieder bestätigten ihn in der Jahreshauptversammlung einstimmig im Amt.

Neue stellvertretende IGW-Vorsitzende ist Ingrid Kastl. Das Amt des Schriftführers übt künftig Reinhard Schinner aus. Als Kassiererin wurde in der Mitgliederversammlung am Donnerstagabend im Gasthaus "Grüner Baum" Sabine Zobel bestätigt. Beisitzer sind künftig Ludwig Groß, Andrea Forte, Ulrich Pfitzner, Manfred Ries und Thomas Herrler. Die Kassenrevisoren heißen Florian Wagner und Stefan Schreyer. Aktuell hat die IGW 48 Mitglieder. Mario Zobel gab vor den Wahlen einen umfassenden Rechenschaftsbericht. Er erinnerte an die Aktivitäten der IGW im zurückliegenden Jahr, die jedoch größtenteils vom schlechten und kalten Wetter negativ beeinflusst worden seien. "Lediglich beim Martinimarkt herrschte ein tolles Herbstwetter." Beim Ostermarkt sei es sehr kalt gewesen. Zobel verwies auf die Verlosungen bei den Märkten. Gut angenommen worden sei am Muttertag das Verschenken von Rosen.

"Nicht zufriedenstellend" das Wetter bei der Schlemmermeile. "Dennoch war das Essen an vielen Ständen ausverkauft. Der Getränkeumsatz ließ hingegen zu wünschen übrig." Zobel merkte deshalb an: "Ist das Wetter schlecht, wird mehr gegessen. Ist es eher warm, wird weniger gegessen, dafür aber mehr getrunken." Nicht stehen lassen wollte Mario Zobel so manche Kritik (Essen zu kalt, zu wenig und zu teuer), die an ihn herangetragen worden sei. Zobels Resümee zur Schlemmermeile, die in der Region ein Alleinstellungsmerkmal habe: "Das Wetter war zwar kalt, aber die Schlemmermeile ein Erfolg." Einen Einblick in die Ein- und Ausgaben der IGW gewährte Sabine Zobel. Es gab keinerlei Beanstandungen. In seinem Ausblick für Dezember 2015 und für 2016 wies der Vorsitzende darauf hin, dass die IGW eine "Weihnachtswichtel-Aktion" anbiete. Für fünf Euro könne man ein Geschenk kaufen und einpacken lassen und dafür wieder ein anderes Geschenk aussuchen. Die Aktion läuft beim Weihnachtsmarkt am 13. Dezember. Pro in einem IGW-Geschäft gekauftem Geschenk spendet die IGW einen Euro für die Anschaffung von Fußballtoren im Stadtpark. Der Oster- und der Martini-Markt stehen auch im kommenden Jahr wieder auf dem Programm, ebenso eine Rosen-Aktion am Muttertag. Die Schlemmermeile findet am 3. September 2016 statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.