Witzig und spitzzüngig

Harald Eichner, Kurt Rodehau und Heike Gravogl (von links) bilden die Kabarettgruppe "Kultur-2-3-4". Am Aschermittwoch sind sie wieder im Waldershofer Brauhaus zu erleben. Bild: hfz
Lokales
Waldershof
14.02.2015
3
0

Zurücklehnen und genüsslich über Missgriffe und Fehltritte von Politikern und Promis lachen. Dazu lädt auch heuer die Waldershofer SPD ins Brauhaus ein.

Den Politischen Aschermittwoch verbinden die Sozialdemokraten wieder mit einem Fischessen. Beginn ist am 18. Februar um 19 Uhr. Bereits in den vergangenen drei Jahren begeisterte die Kabarettgruppe "Kultur-2-3-4" das Waldershofer Publikum mit viel Witz und scharfsinnigen "Gleichnissen" zur großen und kleinen Politik. Und so wird der Auftritt der Marktredwitzer Kurt Rodehau, Heike Gravogl und Harald Eichner im Brauhaus fast schon ein "Heimspiel" - auch wenn die Franken in die Pfalz reisen.

Das tägliche Leben bietet genügend Fettnäpfchen und Missgeschicke, die das Kabarett-Trio genüsslich "seziert". Kurt Rodehau, Heike Gravogl und Harald Eichner finden auch nach der Kommunalwahl Themen aus Waldershof, die sich für eine kabarettistische und damit humorvolle Betrachtung eignen. Der Eintritt zum Kabarett-Abend beträgt vier Euro. Einlass ist ab 19 Uhr, das Programm beginnt um 20 Uhr. Kultur - auch politisches Kabarett gehört dazu - ist ein wichtiges Gemeingut, das es verdient unterstützt zu werden, sagt Uwe Sonnemann, Vorsitzender der SPD Waldershof. "Kabarett will einen kritischen Spiegel vorhalten - mit bewussten Übertreibungen." Sonnemann: "Jedermann ist beim Politischen Aschermittwoch der SPD willkommen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.