Neue Bauflächen auch in Waldershof

Politik
Waldershof
14.05.2016
91
0

Die Nachbarstadt schließt zu Marktredwitz auf: Auch in Waldershof werden neue Baugebiete erschlossen. Bauwillige haben künftig eine bessere Auswahl. In Marktredwitz wird bereits kräftig gebaut.

Marktredwitz. Es ist noch nicht lange her, dass in Marktredwitz "Nördlich der Wegenerstraße" und "Nördlich des Haager Weges" zwei neue Baugebiete erschlossen und angeboten wurden. Dazu kommen Baugrundstücke an der Pfaffenreuther Straße und in Lorenzreuth. Marktredwitz hat damit der steigenden Nachfrage nach Baugrundstücken Rechnung getragen und gehandelt.

Doch auch die Nachbarstadt Waldershof ist nicht untätig. Nachdem es am Kirchsteig und in der Hofstatt nur noch wenige Baulücken gibt, die Nachfrage aber doch noch da ist und die Zinsen auf Jahre hinaus wohl niedrig bleiben, zieht jetzt auch Waldershof nach. In der Sitzung des Marktredwitzer Bauausschusses unter der Leitung von Oberbürgermeister Oliver Weigel lagen gleich drei Pläne aus der Nachbarstadt auf dem Tisch, zu denen sich Marktredwitz im Rahmen der öffentlichen Anhörung als Nachbarkommune äußern sollte.

Da ging es zunächst um die Erweiterung des Baugebiets "Hofstatt - Im engen Gassel", wo weitere Baugrundstücke ausgewiesen werden. Im Gewerbegebiet "Westlich der Marktredwitzer Straße" hat es in den vergangenen Monaten und Jahren durch den Neubau der Firma Cube, den Bau des Kreisverkehrs und den Abriss der einstigen Porzellanfabrik einige Veränderungen gegeben. Nun soll das Gewerbegebiet in Richtung Westen noch etwas abgerundet und vergrößert werden. Und schließlich trägt die Stadt Waldershof im oberen Kirchsteig der Tatsache Rechnung, dass hier Gewerbe und Wohnen aufeinander stoßen und weist einen Gürtel zwischen Wohnen und Gewerbe als Mischgebiet aus. Nachdem hier Belange der Stadt Marktredwitz nicht oder nur am Rande berührt werden, wie Stadtbaumeister Stefan Büttner bestätigte, gab es über die Pläne in der Nachbarstadt weder Diskussionen noch Einwände. Die Mitglieder des Bauausschusses nahmen sie zur Kenntnis.

Ein Baugesuch gibt es für die Fläche Wegener Straße 22 in Marktredwitz. Das Grundstück liegt im Bebauungsplan "Nördlich der Wegener Straße" in Oberredwitz, einem Gebiet, das bereits 2007 von einem Mischgebiet in ein Wohnbaugebiet abgeändert wurde. Das Grundstück, so Klaus Helm von der Bauverwaltung, stelle wegen seiner steilen Hanglage einige Anforderungen an die Planer. Die Nutzfläche beläuft sich auf insgesamt 468 Quadratmeter. Da der Bebauungsplan ein geneigtes Dach zwischen 26 und 40 Grad vorsieht, war eine Befreiung notwendig, die gewährt wurde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.