Neuwahlen der Frauen-Union Waldersdorf
Angela Burger bleibt an der Spitze

Neuwahlen bei der Frauen-Union Waldershof: Im Bild stehend von links Lieselotte Hegen, Elisabeth Heining, Siglinde Fugmann, Evi Daubenmerkl, Ingrid Burger, Monika Greger, CSU-Ortsvorsitzender Mario Rabenbauer und Brigitte Schraml, sitzend von links FU-Ortsvorsitzende Angela Burger und Christine Weidmann. Bild: privat
Politik
Waldershof
07.04.2015
86
0

Die Frauen-Union Waldershof schätzt die Arbeit von Angela Burger. Die Mitglieder wählten sie erneut an die Spitze. Ihr zur Seite stehen in den nächsten zwei Jahren Christine Weidmann (neu), Ingrid Burger und Evi Daubenmerkl.

Vorsitzende Angela Burger erinnerte in der Rückschau an zahlreiche Termine auf Orts- und Kreisebene. Viele waren vom Kommunalwahlkampf geprägt. Die Stadt- und Kreisrätin informierte in der Jahreshauptversammlung auch über aktuelle Themen der Kommunalpolitik. Die Vorsitzende zeigte sich erfreut, dass bei den Neuwahlen im CSU-Ortsverband die Frauen verstärkt in Verantwortung kamen, so sind zwei von drei stellvertretenden CSU-Vorsitzenden Frauen.

Neuwahlen

Die Neuwahlen im Ortsverband der Frauen-Union leitete CSU-Ortsvorsitzender Mario Rabenbauer. Den neuen Vorstand bilden in den nächsten zwei Jahren die einstimmig wiedergewählte Ortsvorsitzende Angela Burger und ihre Stellvertreterinnen Christine Weidmann (neu), Ingrid Burger und Evi Daubenmerkl. Als Schriftführerin übernimmt Monika Greger Verantwortung. Die Finanzen verwaltet Lieselotte Hegen. Mit Brigitte Schraml, Gudrun Hoffmann, Siglinde Fugmann und Elisabeth Heining vervollständigen die Beisitzer die Führungsriege der FU. Den Ortsverband vertreten Lieselotte Hegen und Monika Greger im Kreisverband, Ersatzdelegierte sind Evi Daubenmerkl und Ingrid Burger.

Gute Zusammenarbeit

CSU-Ortsvorsitzender Mario Rabenbauer lobte in seinem Grußwort die gute Zusammenarbeit der CSU-Familie in Waldershof. Die Ortsverbände von CSU, FU und JU würden sich gut ergänzen und ohne Reibungsverluste zusammenwirken, so Rabenbauer. Er bedankte sich auch für die Unterstützung der FU im Kommunalwahlkampf auf allen Ebenen. Die Mitglieder der Frauen-Union nutzten auch die Möglichkeit, mit dem Fraktionssprecher der CSU-/WB-Stadtratsfraktion das kommunalpolitische Geschehen in Waldershof zu diskutieren. Mit einem Wort des Dankes und der Aufforderung zur verstärkten Mitgliederwerbung schloss die FU-Vorsitzende Angela Burger die Versammlung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.