Stabile Finanzen trotz hoher Umlage

Politik
Waldershof
01.03.2016
22
0

Waldershof. (hd) In der Haushaltsvorberatung stellte Kämmerer Harald Fischer detailliert die Eckdaten des Haushalts 2016 vor. Dabei bezifferte er die Höhe der Mindestzuführung mit 406 700 Euro. Die Erwirtschaftung dieser ordentlichen Tilgung aus dem Verwaltungshaushalt sei heuer wegen der guten Steuereinnahmen erneut problemlos möglich.

"Das Erreichen der Mindestzuführung ist auch in den Folgejahren der Finanzplanung vorgesehen." Trotz steigender Tilgungslasten wegen der hohen Neuverschuldung könnten (außer im Jahr 2017) Zuführungsbeiträge in den Vermögenshaushalt von über einer Million Euro erwirtschaftet werden. "Die hohen Kreisumlagen - zwischen 2,33 und 2,9 Millionen Euro in den Planjahren - schmälern dabei das Bild stabiler Finanzen im Verwaltungshaushalt nicht." Heuer rechnet Fischer mit einer Kreisumlage von über drei Millionen Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.