Streit um Haus im Toskana-Stil

Politik
Waldershof
04.10.2016
248
0

Für eine längere Diskussion sorgte eine Voranfrage zum Bau eines Einfamilienwohnhauses in der jüngsten Sitzung des Waldershofer Stadtrates.

Strittiger Punkt war die Tatsache, dass es bei dem geplanten Haus deutliche Abweichungen vom Bebauungsplan gibt. So ist statt der hier üblichen eingeschossigen Bauweise ein zweigeschossiges Haus in einer Art Toskana-Stil vorgesehen. Die Traufhöhe läge bei 7,40 Meter - bei einem Maximum im Bebauungsplan von 6,30 Metern. Das führe zu einer "massiv wirkenden Bebauung", hatte die Verwaltung in der Sitzungsvorlage geschrieben.

Ortstermin verlangt


Nach Ansicht von Mario Rabenbauer und Stefan Müller, beide CSU, sind die Abweichungen vom Bebauungsplan so massiv, dass man hierzu nicht ohne Weiteres grünes Licht für das Vorhaben geben könne. Rabenbauer, den vor allem das zusätzliche Geschoss störte, forderte einen Ortstermin, während Müller grundsätzlich die fortschreitende Liberalisierung der Bauvorschriften in Waldershof kritisierte. "Das ist eine Ungleichbehandlung und Benachteiligung derer, die vor 20 oder 30 Jahren gebaut und sich an die Vorgaben gehalten haben", sagte er.

Ja der Nachbarn


Bürgermeisterin Friederike Sonnemann hingegen sah in der Lockerung der Bauvorschriften einen großen Fortschritt. Gerhard Greger, SPD, pflichtete ihr bei: "Es wird heute nun mal anders gebaut als früher." Man sollte Leuten, die bauen möchten, keine Steine in den Weg legen. Für die Freien Wähler war die Tatsache wichtig, dass die Nachbarn dem Vorhaben zustimmten. "Ja dann macht doch, was ihr wollt", meinte Müller verärgert. Die Rathauschefin drängte auf ein Ende der Diskussion - die in ähnlicher Form schon mehrmals im Gremium geführt wurde - und bat zur Abstimmung. Bei drei Gegenstimmen votierte die Mehrheit der Stadträte, dem Vorhaben das gemeindliche Einvernehmen zu erteilen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.