Eishockey
Maximilian Gläßl zu den Straubing Tigers

Maximilian Gläßl, hier beim Training in Mitterteich im Trikot der deutschen Nationalmannschaft, wechselt von Kanada zu den Straubing Tigers und wird in der neuen Saison für die Löwen Frankfurt spielen. Bild: kro
Sport
Waldershof
25.08.2016
559
0

Der 19-jährige Eishockeyspieler Maximilian Gläßl von der Stieglmühle (Stadt Waldershof, Kreis Tirschenreuth) kehrt nach einem Jahr in Kanada - dort spielte er in der höchsten Juniorenliga Nordamerikas - nach Deutschland zurück. Der DEL-Club Straubing Tigers hat sich für drei Jahre die Rechte am deutschen U20-Nationalspieler gesichert. Die Niederbayern haben in Kooperation mit dem DEL2-Club Löwen Frankfurt ein Paket für den Abwehrspieler geschnürt.

Maximilian Gläßl ist von diesem Paket überzeugt, teilen die Straubing Tigers auf ihrer Homepage mit: "In der Saison 2016/17 bin ich fester Bestandteil der Löwen Frankfurt. Dort werde ich unter Anleitung von Trainer Rich Chernomaz viel Eiszeit erhalten, um mich weiterentwickeln zu können", wird Gläßl zitiert. Nach dem "Ausbildungsjahr" in Frankfurt soll er dann seine Chance in Straubing bekommen.

Gläßl, dessen Eltern auf der Stieglmühle eine Gaststätte betreiben, hat bereits mit vier Jahren beim EHC Stiftland Mitterteich seine ersten Schritte auf dem Eis gemacht. Mit neun Jahren wechselte er zu den Selber Wölfen, von 2010 bis 2012 erhielt er beim EV Regensburg eine gute Ausbildung im Juniorenbereich und wurde zum U16-Nationalspieler. Anschließend wagte Gläßl den Sprung nach Finnland, ehe ihn die Scouts zum EC Red Bull Salzburg vermittelten. Mit den Salzburgern spielte er in der russischen Juniorenliga.

Zuletzt ein Jahr in Kanada


Im Sommer 2015 erfüllte sich für Gläßl ein großer Traum, er wechselte nach Kanada. Bei den Moncton Wildcats war er Mannschaftskamerad von Manuel Wiederer, der zuvor beim Deggendorfer EC und den Straubing Tigers spielte. Durch Wiederer kam nun der Kontakt nach Straubing zustande. "Mit der Verpflichtung von Maximilian Gläßl arbeiten wir weiter an einer vorausschauenden Kaderplanung. In der DEL2 wird er viel spielen und kann so noch kompletter werden. Wenn die Zeit gekommen ist, werden wir ihn in unser Team integrieren", sagte Jason Dunham, der Sportliche Leiter der Straubinger.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.