Fußball
Aufsteiger läufft auf

Der SV Poppenreuth (links David Benda) steht am Sonntag im Heimspiel gegen das punktlose Schlusslicht SG Regnitzlosau vor einer vermeint- lichen Pflichtaufgabe. Bild: hho
Sport
Waldershof
13.08.2016
33
0

Einen Punkt holte der SV Poppenreuth vorige Woche beim TSV Kirchenlaibach. Da der SV die gesamte Spielzeit über die bessere Mannschaft war, war man damit nicht zufrieden. Im Heimspiel gegen Aufsteiger Regnitzlosau soll am Sonntag jetzt ein Dreier her.

Poppenreuth. Es wurde zwar vorigen Samstag beim 0:0 ein Punkt vom TSV Kirchenlaibach mit nach Hause gebracht, aber es wäre mehr drin gewesen. Der SV Poppenreuth beherrschte den Gegner fast über die gesamte Spielzeit, die Abwehr stand gut und ließ fast gar nichts zu, aber die Stürmer ließen ihr Durchsetzungsvermögen vermissen.

Am Sonntag, 17 Uhr ist nun der noch punktlose Aufsteiger SG Regnitzlosau zu Gast. Hier sollte sich das Team von Trainer Vaclav Peroutka nicht vom Tabellenplatz der Gäste täuschen lassen. Mit null Zählern sind sie momentan Letzter, aber die bisherigen Spiele wurden meist erst in den Schlussminuten knapp verloren.

Während der Trainingseinheiten wurde deshalb von Peroutka immer wieder volle Konzentration gefordert. Er muss sein Team zudem leicht ändern. Gerull kann erst nach der Winterpause wieder eingesetzt werden. Er ist diese Woche zu einem Auslandssemester nach Bali aufgebrochen. Für ihn wird vermutlich Jacub Andel in der Startelf stehen.

Wenn der Gegner ernst genommen wird, die Abwehr wieder so gut steht wie in Kirchenlaibach und die Stürmer sich wieder besser in Szene setzen, dann sollte dem Dreier eigentlich nichts im Wege stehen.

SV-Aufgebot: T. Martinec, Polom, Sticht, Olah, Andel, Komberec, Peroutka, Krupicka, Benda, Janda, D. Martinec, Plachy, Hamann, Sladecek
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Poppenreuth (104)Bezirksliga Oberfranken (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.