Fußball Bezirksliga Oberfranken Ost
Endlich der erste Auswärtssieg?

Der Poppenreuther Torwart Tomas Martinec klärt beim 1:1 gegen Spitzenreiter BSC Saas-Bayreuth per Faustabwehr. Am Sonntag tritt der SVP beim 1. FC Creußen an. Bild: Schrems
Sport
Waldershof
03.09.2016
20
0

Nach dem verdienten 1:1 gegen Tabellenführer BSC Saas-Bayreuth will der SV Poppenreuth nun seine Bilanz in der Fremde aufbessern. In Creußen soll endlich der erste Auswärtssieg her.

Poppenreuth. Obwohl es gegen Spitzenreiter BSC Saas-Bayreuth nur zu einem Punkt reichte, war Trainer Vaclav Peroutka sehr zufrieden mit seiner Mannschaft. Die taktischen Vorgaben wurden gut umgesetzt und bei etwas mehr Glück hätte sogar ein Dreier herausspringen können. Das Spiel zeigte auch, dass der SVP spielerisch sogar mehr zu bieten hatte als der ungeschlagene Tabellenführer.

Am Sonntag geht die Reise nach Creußen. Um 14 Uhr steht der SVP einem völlig unbekannten Gegner gegenüber. Die Gastgeber haben als Aufsteiger nur ihr Auftaktspiel beim BSC Saas verloren und sind seit fünf Spielen ungeschlagen. Mit vier Unentschieden und einem Sieg sind sie bisher die "Remis-Könige" der Liga. Mit erst sieben Gegentreffern verfügt der 1. FC Creußen über eine starke Abwehr, die nur wenig zulässt.

Dennoch will Poppenreuth endlich den ersten Dreier in der Fremde einfahren. In den bisherigen Auswärtsspielen war der SV meist das überlegene Team, brachte aber den Ball trotz vorhandener Chancen zu selten im Kasten unter. Trainer Peroutka ist zuversichtlich, dass sich das am Sonntag ändern und der Knoten platzen wird. Wenn die taktischen Vorgaben umgesetzt werden, sollten sich auch in Creußen Möglichkeiten ergeben. Der Trainer hat am Sonntag alle Mann an Bord.

SV Poppenreuth: T. Martinec, D. Martinec, Polom, Sticht, Prochazka, Komberec, Peroutka, Krupicka, Benda, Plachy, Sladecek, Janda, Olah, Packert, Andel, Hamann
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.